Kein Football in 2020

Invaders werden nicht an der 'Corona-Saison 2020' teilnehmen

Maximilian Willke
16. Juli 2020, 08:30 Uhr

Solche Bilder wird es vermutlich erst 2021 wieder in Hildesheim geben. Foto: Hans-Werner Griepentrog

Football Erstligist Hildesheim Invaders hat eine traurige Mitteilung bekannt zu geben: 2020 wird in Hildesheim kein GFL-Spiel mehr absolviert. Die Hildesheimer werden an der "Corona-Spielzeit", die im September starten sollte, nicht teilnehmen. 

Das werden viele Football-Fans in Hildesheim nicht gerne hören. Der Erstligist Hildesheim Inavders hat eine Erklärung übermittelt, dass es 2020 in Hildesheim kein GFL-Football geben wird. Eigentlich sollte im September 2020 eine verkürzte "Corona-Saison" starten. 

Die Durchführung einer verkürzten Saison ab September ist in der aktuellen Situation, insbesondere der rechtlichen Vorgaben, das gesundheitliche aber auch das wirtschaftliche Risiko für den Verein und allen Beteiligten – ob Fans, Spielern, Zulieferern oder gegnerischen Vereinen - sind aus Sicht der Vereins- und Geschäftsführung der Hildesheim Invaders nicht tragbar bzw. unmöglich. Der Verein hat wird daher gegenüber dem American Football Verband Deutschland erklären dass die Invaders die Saison 2020 entsprechend der extra geschaffenen Regularien aussetzten.
Statement des Vorstandes und der Geschäftsführung der Hildesheim Invaders

Zumindest ein positiver Blick in die Zukunft bleibt

Immerhin machen die Verantwortlichen Hoffnung auf das Jahr 2021. "Auch wenn wir kein Teilnehmer der Corona-Saison 2020 sein werden, so halten wir an unseren Spielern und deren Verträgen fest. So erhalten wir die mannschaftliche Stabilität und ermöglichen uns, sie entsprechend trainiert, gestärkt und vor allem gesund in eine reguläre Saison 2021 bringen zu können. Unser Versprechen: Wir werden die Auszeit nutzen, um unser Konzept und unsere Infrastruktur weiter positiv für den American Football in Hildesheim voranzutreiben", heißt es von Vereinsseite.

Autor: Maximilian Willke

Kommentieren