German Football League 2

Invaders Hildesheim müssen in Lübeck gewinnen

12. August 2022, 13:24 Uhr

Archivbild. Foto: Susanna Wolf

Die Hildesheim Invaders treffen am morgigen Samstag um 17.30 Uhr in der Hansestadt Lübeck im Stadion am Buniamshof auf die Cougars. Beide Teams müssen gewinnen, um noch eine Chance zu haben, Spitzenreiter Langenfeld abzufangen. Sowohl die Invaders als auch die Cougars bilden mit fünf Siegen und zwei Niederlagen mit den Paderborn Dolphins das Verfolger-Trio. Der Verlierer ist raus aus dem Rennen um die Relegation zur Erima GFL. 

Archivbild. Foto: Susanna Wolf.

Im Hinspiel schauten zahlreiche Experten und Fans ungläubig: Die Hildesheimer spielten mit den Lübeckern Katz und Maus, die ohne ihren damaligen Quarterback Jadrien Clark angereist waren. Seither ist viel passiert - mittlerweile wird der Cougars-Angriff vom US-Amerikaner Dylan VanBoxel dirigiert. Gegen die Assindia Cardinals zeigte er bereits sein Können und führte sein Team zu einem 21:20-Erfolg. Gemeinsam mit Runningback Ashton Heard bildet er ein dynamisches Angriffsduo. Der Receiver Corps um die Routiniers Jamie Dale und Mike Kresowaty ist stark besetzt - die Invaders erwartet eine Power-Offense. 

Die Hildesheimer wollen offensiv da weiter machen, wo sie aufgehört haben. Mit 37 Punkten im Schnitt bildet der Angriff von Coordinator Marcus Herford den Stärksten der Nordgruppe. Stark spielten beim letzten Sieg gegen Hamburg vor allem Wide Receiver Pieter Solf und Runningback Jordan Grant auf. Quarterback Nelson Hughes muss indes für den Rest der Saison auf Urgestein Christian Fette verzichten. Er fällt mit einer Knieverletzung aus. 

Die Partie in Lübeck startet am Samstag um 17.30 Uhr im Stadion am Buniamshof. Einem Livestream bietet das Team nicht an. Die Fans müssen also den Weg an die Trave antreten. Eine Woche später, am 20. August, empfangen die Invaders zum letzten regulären Heimspiel der Saison die Solingen Paladins. Kickoff zum TDM-Gameday auf dem Helios Field am Philosophenweg wird wie gewohnt um 16 Uhr sein. Der „audio coop“ - Livestream startet dann wie immer um 15.45 Uhr mit Marian Naase und Bjørn Thies. 

Kommentieren