Jetzt Endspiel gegen Spandau

Invaders gehen in Paderborn unter - 0:32-Niederlage!

25. Oktober 2021, 08:33 Uhr

Archivbild - Foto: Maximilian Willke

Das war nichts! Die Hildesheim Invaders verlieren das erste Playoff-Spiel um den Aufstieg in Paderborn gegen die Dolphins deutlich. Während die Verteidigung noch phasenweise gut mitspielen konnte, hatte der Angriff der Invaders über die gesamte Partie keinen Zugriff auf das Spiel.

Paderborn ist die Messlatte, die wir gerissen haben“, analysiert Invaders-Chef Jan Hendrik Meyer die Niederlage direkt nach Abpfiff in Ostwestfalen. Meyer weiter: „Eine Solide Mannschaftsleitung und gutes Scouting hat die Dolphins in die 2 Liga gebracht. Wir gratulieren zum Aufstieg.
Die Paderborn Dolphins hatten bereits vor einer Woche gegen die Spandau Bulldogs in ähnlicher Höhe gewonnen und Rüden somit völlig zurecht das erste GFL2-Ticket lösen. Das zweite entscheidet sich nun zwischen Hildesheim und Spandau am kommenden Samstag in Hildesheim.

Die Invaders begannen mit dem Angriff, doch Roman Hagan verlor schnell den Ball an die starke Paderborner Verteidigung. Die schaltete schnell und nach wenigen Minuten stand es 6:0 für die Dolphins. Der Rest der Partie ist schnell erzählt: Die Paderborner Offensive punkte in regelmäßigen Abständen, die Invaders nicht. Quarterback Isaiah Weed konnte dem Spiel nie seinen Stempel aufdrücken. Viele Fehler und Strafen erstickten alle Angriffsversuche im Keim. Die Dolphins waren schlichtweg präsenter. 

Ohne zahlreiche Stammspieler wie Christian Fette, Robin Possiel oder Denis Krüger fehlten den Invaders die Ideen, in die Partie zurückzukommen. Meyer: „Wir müssen uns jetzt gegen Spandau beweisen, dass wir reif für die GFL 2 sind. Viele Ausfälle begleiteten das Spiel und wir müssen gegen Spandau alles geben, hoffentlich mit allen Spielern!“ Dass die Invaders nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte waren, zeigte sich in den vielen Fehlern, die die Mannschaft in der Offensive produzierte. Zerfahren wirkten die Angriffsbemühungen von Weed – insgesamt zu wenig, um überhaupt Gefahr vor der Paderborner Endzone auszustrahlen.

Für die Mannschaft von Bob Madden ist aber noch alles drin. Am kommenden Samstag empfangen die Invaders die Spandau Bulldogs im Stadion von Borussia 06 an der Lucienvörder Allee. Ab 14 Uhr muss die Truppe dann beweisen, wie sie diese deutliche Niederlage weggesteckt hat.

Kommentieren