Bezirksliga Hannover 4

Harsum will gegen Schliekum die Trendwende einleiten, Drispenstedt reist zum Spitzenreiter

17. November 2022, 09:23 Uhr

Schwere Aufgabe für Harsum, die gegen Schliekum unbedingt punkten müssen. Archivbild.

Am 15. Spieltag der Bezirksliga Hannover 4 kommt es nur zu einem Duell Hildesheimer Mannschaften, das zwischen Harsum und Schliekum ausgetragen wird. Derweil spielt Newroz bereits am Samstag gegen den Mühlenberger SV, während alle anderen Spiele wie gewohnt am Sonntag angepfiffen werden. Dabei empfängt Drispenstedt den Tabellenführer, Ahrbergen reist nach Arnum, Einum nach Bemerode und Hasede empfängt Gehrden.

SV Newroz Hildesheim – Mühlenberger SV

Nach der Niederlage gegen Ahrbergen und dem durchaus knappen Sieg gegen Drispenstedt bekommt es der SV Newroz Hildesheim nun am Samstag um 15 Uhr mit dem Mühlenberger SV zu tun. Nach einer besseren Phase der Saison stehen die Hildesheimer aktuell mit 31 Punkten auf dem dritten Platz der Tabelle und haben somit einen Punkt Rückstand auf Schliekum sowie drei Punkte Distanz auf den Tabellenführer aus Hemmingen-Westerfeld. Newroz stellt mit 47 Treffern aktuell die beste Offensive der Liga und möchte das gegen Mühlenberg wieder unter Beweis stellen. Die Hannoverander spielen eine gute Saison und stehen mit 25 Punkten auf dem sechsten Rang. In den letzten fünf Spiele gab es neben Niederlagen gegen Einum und Ihme-Roloven drei Siege gegen Bemerode, Schliekum und zuletzt Harsum. Mit Matthias-Sven Braczkowski, der bereit elf Treffer erzielte, hat man zudem einen der besten Torschützen der Liga in den Reihen. Doch auch das kann der SVN toppen – Kapitän Mahdi Biso steht mit 18 Treffern auf Platz eins der Torjägerliste. Trotzdem dürfte das Team von Adem Cabuk gewarnt sein. Auch wegen des Hinspiels am ersten Spieltag, das mit 4:3 an Mühlenberg ging.

SC Harsum – TuSpo Schliekum

Der SC Harsum steckt weiter tief in der Ergebniskrise und dadurch auch im Tabellenkeller. Seit Mitte September – damals gab es einen 2:0-Heimsieg gegen Hasede – wartet das Team von Sven Pohl auf einen Sieg. Seitdem gab es sieben Niederlagen und ein Remis. Damit war vor der Saison nicht unbedingt zu rechnen. Umso schwerer dürfte die Situation für die Harsumer sein. Mit acht Punkten belegt der SC den vorletzten Platz, hat sieben Punkte Rückstand auf das rettende Ufer und muss jetzt noch befürchten, dass der bis zuletzt abgeschlagene Letzte vom VfL Eintracht Hannover (inzwischen 6 Punkte) auch noch an ihnen vorbeizieht. Um das zu verhindern, brauchen die Gastgeber dringend Punkte. Einfach wird das gegen die TuSpo Schliekum aber nicht. Nach zwei Spielen ohne Dreier konnten die Schliekumer die letzten beiden Spiele wieder siegreich gestalten und sind somit Verfolger Nummer eins vom Spitzenreiter. Nur zwei Zähler trennen die Mannschaft von Ayhan Piril von Hemmingen-Westerfeld. Gegen Harsum dürften die nächsten drei Punkte nun fest eingeplant sein. Im Hinspiel gab es einen 6:0-Kantersieg für die TuSpo.

SC Hemmingen-Westerfeld – SC Drispenstedt

Nach einer ganz starken Phase in der Saison mit Siegen gegen Bemerode, Ihme-Roloven, VfL Eintracht Hannover und Harsum verkaufte sich der SC Drispenstedt auch gegen Newroz teuer, musste am Ende aber eine knappe 2:3-Niederlage hinnehmen. Trotzdem zeigte der inzwischen auf einem Nichtabstiegsplatz stehende SC, dass man auch die Topteams ärgern kann. Das Ziel haben die Drispenstedter vermutlich auch im kommenden, schweren Auswärtsspiel, wenn es gegen den Tabellenführer aus Hemmingen-Westerfeld geht. Die Gastgeber sind inzwischen seit fünf Spielen ungeschlagen, spielten aber zum Beispiel gegen Harsum nur Unentschieden. So richtig deutlich wird es bei den Siegen vom Spitzenreiter auch nie, aber die Spiele werden am Ende eben meistens gewonnen, sodass zwei Punkte vor Schliekum zu Buche stehen. Am ersten Spieltag unterlag Drispenstedt zu Hause gegen Hemmingen-Westerfeld nur knapp mit 3:4 und darf sich mit einer guten Leistung am Sonntag auch wieder etwas erhoffen, auch wenn es eines der schwersten Spiele der Saison werden dürfte.

SV Arnum – SV RW Ahrbergen

Nach wie vor gut unterwegs ist der SV RW Ahrbergen in dieser Saison. Mit 21 Punkten sind die Ahrbergener aktuell Siebter und haben ein Polster von neun Punkten auf die Abstiegsplätze. In den letzten fünf Spielen gab es drei Siege gegen Ihme-Roloven, Harsum und den Überraschungserfolg gegen Newroz. Hinzu kamen Niederlagen gegen Einum und Hemmingen-Westerfeld. Das Team von Patrick Meier stellt aber immer wieder unter Beweis, dass man durch die mannschaftliche Geschlossenheit und taktische Disziplin gegen jeden Gegner etwas holen kann. So dürfte sich Ahrbergen auch beim Auswärtsspiel in Arnum etwas ausrechnen. Die Gastgeber stecken im Tabellenkeller fest und haben erst zehn Punkte gesammelt. Nach einem 0:0 gegen Ihme-Roloven und dem 4:1 gegen Hasede keimte kurz Hoffnung auf, am letzten Spieltag gab es aber wieder eine Niederlage gegen Gehrden. Somit dürfte Ahrbergen als Favorit in das Spiel gehen, sollte den Gegner aber keinesfalls unterschätzen. Bereits im Hinspiel hatte man Probleme und drehte das Spiel in der letzten Minute auf 3:2.

TuS Hasede – SV Gehrden

Nicht so gut läuft es aktuell beim TuS Hasede. Nach den Siegen gegen Schliekum und Eintracht Hannover und der durchaus guten Leistung gegen Hemmingen-Westerfeld schien das Team von Milano Werner den Turnaround geschafft zu haben. Es folgten allerdings deutliche Niederlagen gegen Newroz (0:3) und Arnum (4:1) sowie ein unglückliches 0:2 gegen Einum, sodass die Haseder mit zwölf Punkten und somit drei Punkten Rückstand auf Drispenstedt auf einem Abstiegsplatz stehen. Gegen Gehrden soll nach drei punktlosen Spielen in Folge nun wieder etwas Zählbares her. Allerdings spielt der SV eine gute Saison und gehört mit 28 Punkten noch zum Dunstkreis der Topteams. In den letzten fünf Spielen holten die Gehrdener drei Siege und verloren die direkten Duelle mit Newroz und Hemmingen-Westerfeld. Nur mit einer guten Leistung über die gesamte Spielzeit wird der TuS etwas holen können. Im Hinspiel gewann der SV mit 2:0.

TSV Bemerode – SV Einum

Der SV Einum reist am Sonntag zum TSV Bemerode und möchte dort den nächsten Sieg einfahren. Die Einumer spielen eine gute Saison und konnten zuletzt mit dem 2:0 gegen Hasede die Niederlage beim Tabellenschlusslicht vergessen machen. Somit steht das Team von Marcel Hartmann mit 29 Punkten auf einem guten vierten Platz und möchte diesen gegen den TSV festigen. Bemerode spielt eine durchwachsene Saison und verlor letzte Woche überraschend deutlich mit 4:1 gegen Eintracht Hannover. Es war die fünfte Niederlage in Serie, was sich auch in der Tabelle widerspiegelt. Nachdem es vor den letzten fünf Spielen ziemlich gut aussah, ist der TSV inzwischen auf den neunten Platz abgerutscht. Mit 16 Punkten hat man nur vier Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Aufgrund der letzten Ergebnisse und des Sieges im Hinspiel geht Einum als Favorit ins Spiel. Bemerode hingegen wird endlich wieder etwas Zählbares holen wollen und dementsprechend alles geben.

Die weiteren Begegnungen und die Tabelle:

VfL Eintracht Hannover – SV Ihme-Roloven

Hier findet ihr die aktuelle Tabelle vor dem 15. Spieltag der Bezirksliga Hannover 4.

Kommentieren