7. Spieltag der Bezirksliga

Harsum und Newroz bleiben Sarstedt auf den Fersen

08. September 2019, 23:07 Uhr

Foto: Anton Gebhard

Am vergangenen Wochenende fand der 7. Spieltag in der Bezirksliga statt. Wir fassen wie immer die Partien für euch zusammen. 

Heimsiege für Harsum, Newroz und Arnum

Im Spitzenspiel sahen die 250 Zuschauer zunächst eine schleppende Partie zwischen dem SC Harsum und dem Koldinger SV. Dank einer Rettungstat auf der Linie verhinderte Tim-Marvin Beuermann die Führung der Gäste in der ersten Hälfte. Nach der Pause kam Harsum durch Wichmann und Schröder zu guten Gelegenheiten. In der 56. Minute dann die 1:0 Führung durch Luis Baule, der nach einer Ecke von Wohlfahrt am zweiten Pfosten goldrichtig stand und zur Führung einnickte. Die Mannschaft von Sven Pohl ließ anschließend kaum noch Torchancen zu und festigt durch den Sieg den zweiten Tabellenplatz. 


Der SV Newroz Hildesheim siegt gegen den SV BW Neuhof mit 3:1. Für diese Partie nahmen sich die Kirschen viel vor und störten den spielstarken Gastgeber früh. In der Folge kam der Gast zu zahlreichen guten Möglichkeiten. Eine davon nutzte Stürmer Luca-Maurice Kükelhahn zur 0:1 Führung (8.). Doch im Anschluss kam von den Kirschen nicht mehr viel und im Laufe des Spiels kam Newroz immer besser in die Partie. Kurz nach der Pause erzielte Gerbi Kaplan in der 54. Minute den Ausgleich, ehe fünf Minuten später Kapitän Roberto Cid-Valdes zur Führung traf. In den Schlussminuten erhöhte Abdoulie Jallow nach einem Konter zum 3:1 Endstand. 

Der FC Ambergau/Volkersheim muss sich beim SV Arnum mit 2:0 geschlagen geben. Dabei startete die Mannschaft von Fabi Bodenstedt gut in die Partie und vergab in der fünften Minute eine gute Chance. Marc Probst traf nach Balleroberung aus 16 Metern nur den Außenpfosten. Fünf Minuten später auf der Gegenseite dann das 1:0. Nach Abstimmungsproblemen in der Hintermannschaft schaltete Can-Christopher Cagrici am schnellsten und schob ein. Nach dem Halbzeitpfiff kam Ambergau besser aus der Pause und hatten durch Christian Harms und Fabian Wolf gute Gelegenheiten zum Ausgleich. Doch ein Tor fiel daraus nicht, sodass Arnum in der 90. Minute mit dem 2:0 durch Andreas Kallinich den Deckel draufsetzen konnten. Kurz danach erzielte Ambergau noch ein Tor durch Christian Harms, doch der Schiedsrichter sah in der Situation ein Handspiel und gab den Treffer nicht. 

Erster Sieg für Alfeld und Schliekum siegt deutlich

Der SV Alfeld feiert beim FC Stadtoldendorf den ersten Sieg der Saison. Nach dem 1:0 Rückstand glich Fabian Carduck in der 12. Minute zum 1:1 aus. In der zweiten Halbzeit wurde dann SV-Spieler Jonas Schütte zum Matchwinner. Zunächst traf er in der 54. Minute zur 1:2 Führung, ehe Stadtoldendorf den Ausgleich erzielen konnte (62.). Doch in der dritten Minute der Nachspielzeit gelang Alfeld wieder durch Schütte der umjubelte Siegtreffer zum 2:3 Endstand.


Etwas überraschend, aber dennoch auch in der Höhe verdient gewinnt der TuSpo Schliekum gegen die Landesliga-Reserve von SV Bavenstedt mit 6:2. Vor allem in der ersten Halbzeit spielten sich die gut eingestellten Schliekumer in einen Rausch. Nach dem 1:0 durch Seleman Nuri (14.) erhöhte Alan Houban in der 28. Minute auf 2:0. SV-Torwart sah dabei nicht gut aus, da er gegen Houban ins Dribbling ging. Keine vier Minuten später konnte Ibrahim Houban nach einem Solo auf 3:0 erhöhen. Vor allem die beiden Houban-Brürder bekam die sonst sichere Defensive der Bavenstedter nicht in den Griff. Nach der Pause erhöhte Alan Houban nach Vorlage von seinem Bruder das 4:0 (54.). Nachdem BAV durch Maximilian Koch in der 62. Minute auf 4:1 verkürzen konnte, erhöhte postwendend nach einem Konter Ibrahim Kansou auf 5:1. In der Folge hatte der Gast aus Bavenstedt die beste Phase und erzielte durch Koch das 5:2 und hatte im Anschluss sogar noch einen Lattentreffer. Den Schlusspunkt setzte der überragende Ibrahim Houban in der 88. Minute, nachdem beide Mannschaften vorab jeweils eine Gelb-Rote Karte hinnehmen mussten. 

Hasede weiter ohne Sieg und Sarstedt holt siebten Sieg in Folge.

Foto: Anton Gebhard

Trotz einer guten und engagierten Leistung zieht der TuS Hasede gegen den MTV Almstedt mit 1:2 den kürzeren. In der ersten Halbzeit hatte das Tabellenschlusslicht leichte Vorteile und vergab durch Tim Utermöhle drei 100%ige Torchancen. Im Anschluss schlug Almstedt durch ein Tor von Finn Mathiebe eiskalt zum 0:1 zu (31.). Die Führung hielt nicht lang, denn Hasede kam durch einen Treffer von Spielertrainer Juri Paulmann nach Vorlage von Utermöhle zum Ausgleich (36.). Kurz nach der Pause konnte der Gast wieder in Führung gehen. Nach einem langen Diagonalball in den Rücken der Abwehr kam der Ball in der Mitte zu Tino Groß, der nach einer Brustannahme den Ball Volley im Tor unterbrachte. Anschließend verflachte die Partie etwas. Die größte Gelegenheit zum Ausgleich hatte Paulmann in der 80. Minute.


Bereits am Samstag traf Spitzenreiter 1.FC Sarstedt auf den VfR Germ.Ochtersum. Der ersatzgeschwächte Gast hielt eine Halbzeit gut dagegen und ließ keine Torchance zu. Doch in der zweiten Halbzeit entstanden mehr Räume, sodass Kubilay Arslan per Kopf nach Flanke von Mustafa Sasmaz die Führung erzielen konnte (48.). Kurz danach hatte Germane Lukas Schaper die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich. Torwart Jan Arendt parierte aber stark. Im Anschluss konnte Sarstedt innerhalb von 20 Minuten vier weitere Treffer erzielen. Sasmaz (54.), Hannes Thomas (58.), Gideon O'Donell (69.) und Akin Fabian Kilicaslan waren die Torschützen. Vor allem der Treffer von O'Donell war für die Zuschauer sehenswert. Am Ende bleibt Sarstedt nach dem 5:0 weiterhin Tabellenführer. 

Kommentieren
Vermarktung: