Kreis Hildesheim

Haliti-Schlenzer in der Nachspielzeit sorgt für den Ausgleich

01. März 2020, 19:55 Uhr

Archivbild

Es geht wieder los! Am gestrigen Sonntag fanden im gesamten Kreis Hildesheim vier Nachholspieltage statt. Wir fassen wie immer die Ergebnisse für Euch zusammen.

Bezirksliga Hannover 4

Die einzige Begegnung in der Bezirksliga Hannover 4 fand zwischen dem TuSpo Schliekum und SV Einum statt. Nach verhaltenem Beginn konnte TuSpo-Stürmer Ibrahim Houban mit der ersten richtigen Chance des Spiels die 1:0 Führung markieren (16.). Eine kurz ausgeführte Ecke konnte noch von der Einumer-Abwehr geklärt werden, doch den Abpraller nahm Houban per Kopf aus 15 Metern und überwand SV-Schlussmann Dustin Sauermann. Die Führung hielt jedoch nicht lange. In der 26. Minute köpfte SV-Stürmer Hendrik Eike nach Freistoß von Hassan Atas den Ausgleich. Die Gäste aus Einum hatten nun mehr vom Spiel und konnten in der 38. Minute das Spiel drehen. Nachdem Tom Kern im Strafraum gefoult wurde, scheiterte zunächst Pascal Grist vom Punkt an Torwart Selim Akyildiz. Doch Akyildiz konnte den Ball nur abprallen. Atas schaltete am schnellsten und legte uneigennützig in die Mitte, wo Grist zum 1:2 einschob. Nach der Pause hatte Schliekum mehr Spielanteile und drängte die Einumer tief in die Hälfte. Doch die Konter der Gäste waren gefährlich. So scheiterten Riebesell und Raskopp am Aluminium. Die größte Chance der Schliekumer hatte Houban, der frei vor Torwart Sauermann scheiterte. Doch die Mannschaft von Aykan Piril gab nicht auf und wurde in der Nachspielzeit belohnt. Nach wieder einer verkürzten Kopfballabwehr hatte Valentin Haliti am Sechszehner alle Zeit der Welt und schlenzte den Ball unhaltbar ins lange Eck zum 2:2 Endstand. 

1. Kreisklasse A

Einen deutlichen 5:0 Sieg feierte der FSV Algermissen gegen Tabellenschlusslicht FC Ruthe. Vor allem die Neuzugänge überragten beim Tabellenzweiten aus Algermissen. Nach der frühen Führung durch Philipp Busche in der zehnten Minute traf Patrick Pries zum 2:0 kurz vor der Pause. In der zweiten Halbzeit erspielte sich die Mannschaft von Adem Cabuk Chancen im Minutentakt und konnte noch drei weitere Treffer erzielen. Neuzugänge Jerome Kelle (50.), Steven Danne (72.) und Alan Houban (83.) waren die weiteren Torschützen. 


Die Tabellennachbarn SV Emmerke und DJK BW Hildesheim trennten sich 0:0. Der Gastgeber überließ den Gästen den Ball und wollten über Konter gefährlich werden. So sahen die Zuschauer in der ersten Halbzeit einige Möglichkeiten auf beiden Seiten. Doch die hochkarätigen Chancen blieben aus. Nach der Pause kam Emmerke kaum noch in die gegnerische Hälfte und der DJK wurde in den Angriffen zielstrebiger. Doch ein Tor fiel auch in der zweiten Halbzeit nicht. 

1. Kreisklasse B

Beim SV Mehle konnte sich der Favorit TSV Gronau leistungsgerecht mit 3:0 durchsetzen. Nachdem zunächst einige Chancen ausgelassen wurden, war es Timon Jost, der nach Kopfballverlängerung von Sascha Mateschka in der 31. Minute die Führung markierte. Kurz vor der Pause wurde dann Mehle etwas mutiger und verpasste durch zwei Möglichkeiten den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit ließ Gronau dann aber nichts mehr zu und konnte in der 65. Minute das 0:2 erzielen. Bekir Mocevic und Marion Trittmacher spielten über die rechte Seite einen Doppelpass, wonach Mocevic in den Strafraum lief und zum 0:2 einschob. Den Schlusspunkt setzte Markus Wakengut in der 84. Minute, der nach Pass von Jost aus 18 Metern den Ball in Winkel bugsierte. 

Kommentieren