Hildesheim Invaders

Footballsaison 2020 fällt COVID-19 zum Opfer

Timo Biedermann
19. Juni 2020, 16:43 Uhr

Hildesheim Invaders Symbolbild

In einer Videokonferenz des Niedersächsischen Football Verbands haben sich die vereine mehrheitlich für ein Absagen der Saison 2020 ausgesprochen. Auch die Cheerleader sind davon betroffen. 

Hildesheim Invaders mit folgenden Statement:

In Absprache mit den Coaches sowie dem erweiterten Vorstand waren wir einstimmig der Meinung, dass die derzeitige Situation in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie einen geregelten Saisonbetrieb nicht zulässt. Zudem sehen wir uns als Verein in der Verantwortung das Infektionsrisiko für jeden einzelnen zu minimieren.

Training läuft bereits an.

Das Trainer aller Mannschaften wurde unter den Hygienevorschriften wieder aufgenommen und wird somit bis in den Herbst weiter geführt. Sollte sich die Situation weiter positiv entwickeln sprechen die Verantwortlichen der Invaders von ersten Freundschaftsspielen im Herbst diesen Jahres. 


Zusätzlich heißt es von Seiten der Hildesheimer: 

Die Entscheidung betrifft nicht die German Football League. Hier erwarten die Invaders in Kürze die Mitteilung des American Football Verbandes Deutschland über das weitere Vorgehen.

Autor: Timo Biedermann

Kommentieren