Bezirksliga Hannover 4

Es wird wieder trainiert!

10. Mai 2020, 21:24 Uhr

Das lange Warten hat ein Ende! Wir berichteten darüber, dass unter genauen Vorschriften ein Fußballtraining auf dem Platz wieder möglich ist. Beim Landesligisten SV Bavenstedt und Bezirksligisten SV Einum wurde bereits am vergangenen Freitag das erste Mal trainiert. Aber auch beim VfR Germ. Ochtersum wird genau geplant. 

Bereits am vergangenen Freitag trainierte der SV Bavenstedt und der SV Einum wieder mit der 1. Herren auf dem Sportplatz. Mit 18 Spielern bzw. 14 Spielern wurde das Training gut besucht. Die Trainer Omar Fahmy und Marcel Hartmann mussten kreativ werden, denn u.a. ist der Körperkontakt strengstens untersagt. 

SV-Trainer Hartmann sagte gegenüber Sportnews:
"Die Öffnung der Sportanlagen ist natürlich eine tolle Nachricht für die Amateursportler. Jetzt gilt es wirklich verantwortungsbewusst mit der Situation umzugehen. Man darf nicht vergessen, dass für viele Unternehmen und Vereine immer noch echt extrem viel auf dem Spiel steht. Das darf man nicht durch unüberlegtes Handeln wieder mit Füßen zu treten. Von daher finden wir, dass man sich darüber freuen darf aber auch alles dafür tun muss, dass die Regeln und Vereinbarungen eingehalten werden."

Auch in Ochtersum laufen die Planungen auf Hochtouren, sodass voraussichtlich diese Woche auch wieder der Trainingsbetrieb aufgenommen wird. 

Wir sprachen mit 1.Herren-Trainer Milano Werner, der dazu folgendes sagte:
In Zusammenarbeit mit dem Vorstand werden wir einen Fahrplan erarbeiten, der es gemäß den Sicherheit- und Hygienevorgaben zulässt, einen Trainingsbetrieb für alle Jugend- und Herrenteams zu ermöglichen. Für mich habe ich dann vorgenommen ein regelmäßiges Training von mindestens 1x pro Woche anzubieten. Vielleicht auch 2x, das wird sich ergeben. Inhaltlich wird es dann einen relativ normalen Ablauf geben: Aufwärmen, Dehnen, Passen, Flügelwechsel, Schießen etc. Zwischendrin immer wieder Athletik- und Stabianteile. Alle ohne Zweikampf- und Spielformen. Ich denke, dass es da aber dennoch genug Möglichkeiten gibt, ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen, auch wenn es sicherlich "juckt" mal wieder richtig zu kicken. Das Wichtigste ist mir aber eigentlich, dass wir als Mannschaft endlich wieder zusammenkommen können!

Kommentieren