VfV 06 Hildeheim

Erstes Spiel - erster Sieg!

04. August 2019, 18:35 Uhr

Benedict Plaschke

Es läuft unter Benjamin Duda - im ersten Spiel gleich der erste Sieg. Die Domstadtelf haut direkt den ersten Dreier der Saison raus! Von Beginn an waren die Hildesheimer das bessere Team. Druck ohne Ende - da hat Duda schon jetzt seinen Fußabdruck hinterlassen.

Es läuft unter Benjamin Duda - im ersten Spiel gleich der erste Sieg. Die Domstadtelf haut direkt den ersten Dreier der Saison raus! Von Beginn an waren die Hildesheimer das bessere Team. Druck ohne Ende - da hat Duda schon jetzt seinen Fußabdruck hinterlassen!

Kurz nach Anpfiff das 1:0! Wer auch sonst, als Benni Plaschke schoss das 1:0. Nach einem hohen Ball war er
zur Stelle und köpfte in die Maschen (7.). Die Domstadtelf spielte weiter stark und hatte die Anfangsphase ganz klar im Griff. Thomas Sonntag und Adem Avci hatten jeweils noch gute Möglichkeiten. Aber auch Celle war gefährlich - hin und wieder kamen die Nordlichter gefährlich an das Tor der Hildesheimer. Mitte der ersten Halbzeit unterbrach der Schiedsrichter die Partie für eine Trinkpause. Nach der kurzen Stärkung waren alle Akteuere wieder klar bei der Sache. Erwähnenswert ist die Defensivleistung von Marcel Kohn und Erdmann. Beide hielten die Gegenspieler gut vom Kasten weg. Nils "Zumbie" Zumbeel hielt überragend- in mehreren Situationen war er voll auf Zack. Der VfV 06 war hier die klar bestimmen de Mannschaft! Kurz vor der Pause das hochverdiente 2:0.
Wieder war erst Benni Plaschke, der nach einer astreinen Vorlage, zum 2:0 eintrichterte. Der 30-Jährige war in Topform.

Auch in der zweiten Halbzeit starteten die Hildesheimer sehr gut. Keine Unsicherheit, keine Fragen- die Domstadtelf war voll da. Von Celle kam bis dahin sehr wenig. Doch dann schien sich das Blatt zu wenden. Celle hatte auf einmal mehr Drang. Die Domstadtelf lies sich mehr und mehr in die eigene Hälfte drängen und lies einige Chancen zu. Nils Zumbeel war aber da- die langjährige Stütze zeigte sich abermals. Dann aber auch wieder Hildesheim. Erst hatte Thomas Sonntag eine Großchance- dann zeigte Neuzugang Leon Heesmann seine Qualitäten. Mit viel Einsatz und Elan holte er einen Einwurf heraus. Vor allem nach hinten zeigte sich der Ex-Amine extrem stark. Die Gäste gaben weiter Gas und versuchten auf Biegen und Brechen den Anschlusstreffer zu erzielen. In der letzten Minute schaffte Henry-Frederik Struwe noch den Anschlusstreffer zum 1:2. Doch die Mannschaftsleistung der Duda-Elf war überzeugend. Zwar kamen die Cellerer noch einmal gefährlich vor das Tor, doch die VfV 06-Abwehr verhinderte Schlimmeres. Schlussendlich war es ein überzeugender Auftritt der neu formieren Mannschaft. Benjaminn Duder scheint die richtigen Worte zu finden und die Mannschaft zu erreichen.

Kommentieren
Vermarktung: