Entscheidung gefallen

So gestaltet Türkoglu seine fußballerische Zukunft

Maximilian Willke
16. Juni 2020, 16:28 Uhr

FotO. Timo Biedermann

Ein Angebot des VfV Borussia 06 Hildesheim liegt ihm vor, aber auch der SV Newroz wollte ihn unbedingt halten. Nun hat Torwart Bulut Türkoglu über seine Zukunft entschieden. 

Türkoglu sagt dem VfV ab

Regionalliga Nord mit dem VfV Borussia 06 Hildesheim oder Bezirksliga mit dem SV Newroz Hildesheim - Torwart Bulut Türkoglu hatte zwei interessante Optionen zur Auswahl, wo er hätte in der kommenden Saison Fußball spielen können. Nun ist eine Entscheidung gefallen und die dürfte einige überraschen. Der 28-jährige wird nicht zum VfV 06 wechseln und den vakanten Platz hinter Nils Zumbeel einnehmen. Stattdessen bleibt er beim SVN, anders als einige andere Akteure. 

Laut VfV 06-Trainer Benjamin Duda lag Türkoglu ein Vertragsangebot des VfV 06 vor, "ein durchaus gutes sogar", aber der Trainer gab auch zu: "Es ist natürlich ein Unterschied bei Newroz klare Nummer eins zu sein oder bei VfV um Einsätze kämpfen zu müssen." Für die 'Domstadtelf' geht die Suche nach einem weiteren Torwart weiter, schließlich hat Bezirksligist SC Harsum bereits den Transfer von Paul Wemmer verkündet. 
Ich hatte sehr coole und sportliche Gespräche, beziehungsweise Verhandlungen mit Trainer Benjamin Duda. Das ist ein feiner und sympathischer Trainer, der ein warmes und großes Herz hat. Er hat mir gezeigt, dass er mich unbedingt haben wollte, dass weiß ich sehr zu schätzen.
Bulut Türkoglu über die Verhandlungen mit dem VfV 06

Warum der Torwart nach Stationen beim FC Concordia Hildesheim, der TuSpo Schliekum, dem SV Arminia Hannover und dem SV Newroz Hildesheim nicht zum VfV wechseln wird begründet er wie folgt:

Ich schaffe es beruflich leider nicht, insbesondere so oft zu trainieren und die weiten Fahrten am Wochenende mitzumachen. Natürlich träumt man davon Regionalliga zu spielen, das wäre für mich die höchste Liga in der ich hätte spielen können, es wäre eine Ehre gewesen. Aber der SV Newroz hat mich mit seinem Konzept und seiner Idee für die nächste Saison überzeugt. Murat Salar ist für mich eine Vorbildfunktion und ich bin sehr glücklich unter ihm.
Bulut Türkoglu über die Gründe für die Absage

Nach den Abgängen von Agron Luma, Roberto Cid-Valdes und Bilar Acar, sowie den Winter-Transfers von Dominik Wolter, Louis Garbelmann und Valentin Haliti also mal wieder positive Nachrichten für den Bezirksligisten SV Newroz. Erst im Sommer war Türkoglu vom Oberligisten SV Arminia Hannover zu den Hildesheimern gewechselt und hatte seit dem elf Partien absolviert. 

Für die Zukunft mit dem SVN äußerte Türkoglu zudem ehrgeizige Ziele:
In die Regionalliga zu wechseln ist einfach, aber aus der Bezirksliga in die Oberliga aufzusteigen, das ist mein Ziel mit dem SV Newroz. Ich will ein Teil dieses Projekts sein.
Bulut Türkoglu zu den Zielen

Autor: Maximilian Willke

Kommentieren