Platz drei in der Tabelle

Eintracht dreht das Spiel und gewinnt in Schwerin

Maximilian Willke
28. Oktober 2019, 10:36 Uhr

Foto: Maximilian Willke

Durch einen Auswärtssieg bei den Mecklenburger Stieren Schwerin ist Eintracht Hildesheim in der Tabelle der 3. Liga auf Rang drei vorgerückt. 

Eintracht hat bei einem starken Gegner in Schwerin mit einer starken Aufholjagd einen wichtigen Auswärtssieg gelandet. Bei den Mecklenburger Stieren gewann das Team von Trainer Jürgen Bätjer nach einem 13:12 zur Pause am Ende mit 24:28. Bis zur 42. Spielminute sah es allerdings gar nicht nach einem Auswärtserfolg aus. Die Gastgeber lagen mit 20:16 vorne und peilten vor den knapp 1.200 Zuschauern in der Sport- und Kongresshalle Schwerin einen Heimsieg an. Mit fünf Treffern in Folge und einem starken letzten Spieldrittel waren es aber die Hildesheimer, die in der entscheidenden Phase die Akzente setzten. "Die Mannschaft hat große Moral bewiesen" sagte Trainer Bätjer nach der Partie. "Mit einem Sieg bei einem so starken Gegner haben wir gezeigt, dass wir auch auswärts jeden schlagen können."

Jürgen Bätjer konnte in dem wichtigen Spiel auch die angeschlagenen Robin John und Matteo Ehlers einsetzen. Leon Krka begann erneut im Tor und spielte ordentlich. In der zweiten Hälfte brachte Bätjer dann aber Jakub Lefan ins Spiel, der in der Schlussphase präsent war. Nach dem deutlichen Rückstand zu Beginn der zweiten Hälfte waren es dann die Fünf-Tore-Serie zum von 20:16 auf 20:21 sowie vier Treffer in Folge von 23:24 auf 23:28, die Eintracht den Sieg brachten. Die Mannschaft um Kapitän Robin John, der die letzten beiden Hildesheimer Treffer erzielte, stand in diesen Phasen in der Defensive sehr kompakt und ließ nichts zu. Am Ende konnte das Team so einen verdienten Auswärtssieg feiern.

Autor: Maximilian Willke

Kommentieren