eFootball

Die Niedersachsenmeisterschaft steht bevor

12. Januar 2021, 08:25 Uhr

Am kommenden Wochenende ist es endlich soweit. 58 Mannschaften spielen am 16.01. ab 12 Uhr online um die Niedersachsenmeisterschaft. 

Algermissen und Nordstemmen haben sich qualifiziert

Der Kreismeister FSV Algermissen und der Verlierer des Finals VfL Nordstemmen qualifizierten sich für die Niedersachsenmeisterschaft. Für Algermissen gehen Johannes Ahlers und Gerrit Algermissen an den Start. Bei Nordstemmen spielen Dustin Ramftel und Alan Pracht. 

Überraschung: Wehrstedt ist auch dabei

Überraschend hat Hildesheim einen weiteren Qualifikanten für die Niedersachsenmeisterschaft. Der Titelverteidiger SG Wehrstedt/Salzdetf. darf auch bei diesem Turnier mitwirken, nachdem die Mannschaft bei der Kreismeisterschaft nicht die Gruppenphase überstand. 

Für Wehrstedt spielen Ali Emre, Nico Räther und Luca Ernst. 

Wir waren natürlich alle sehr überrascht über die spontane Einladung. Dennoch freuen wir uns natürlich, dass wir als Titelverteidiger mitwirken können. Auch wenn die beiden, die letztes Jahr den Titel holten (Nico und Luca) nicht mehr dabei sind, geben wir alles um so weit wie möglich zu kommen. Aber natürlich sind wir Außenseiter.
Ali Emre (SG Wehrstedt-Spieler)

veränderter Spielmodus

Im Gegensatz zur Kreismeisterschaft gibt es einen veränderten Spielmodus. Es wird bei der Niedersachsenmeisterschaft im DFB-Modus, sprich „Best-of-Three“ gespielt. Jedes einzelne Spiel muss mit einem Sieger und einem Verlierer enden – kein Spiel kann unentschieden ausgehen. Herrscht nach der regulären Spielzeit Gleichstand, wird der Sieger unter Anwendung der „Golden Goal“ Regel ermittelt. Hat sich ein Team im Sinne des Best-of-Three-(Points-) Modus durchgesetzt, so muss das ggfs. noch übrige Spiel (Spiel 3 – 1 vs. 1 Modus) nicht mehr gespielt werden und das Siegerteam der Begegnung ist im K.O.-Modus eine Runde weiter. Das Verliererteam der Begegnung scheidet aus dem NFV-eFootball-Cup aus.

Kommentieren