Der TSV Giesen hat das Gemeindederby gewonnen. In einem typischen Spiel, das keinen Sieger verdient gehabt hätte, setzte sich Giesen in Überzahl etwas glücklich mit 1:0 beim SV Rot-Weiß Ahrbergen durch.

Der TSV Giesen hat das Gemeindederby in der Bezirksliga 3 beim SV Rot-Weiß Ahrbergen mit 1:0 gewonnen. Dominik Rössig erzielte in der 70. Minute das Tor des Tages. Die gut 250 Fans sahen kein richtig gutes Bezirksligaspiel. Es gab immer wieder Unterbrechungen durch viele Fouls. Ahrbergens Nils Krüger hatte nach einer halben Stunde die Führung auf dem Fuß. Sein Schussversuch aus wenigen Metern kam nicht in Richtung TSV-Tor. Kurz vor dem Halbzeitpfiff sah Ahrbergens Nicholas Haberstroh nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte. In Unterzahl waren die Hausherren die bessere Mannschaft. Pascal Sperlich und Henrik Preiß vergaben aber die Chance zur Führung. Die Gäste erspielten sich nach einer halben Stunde im zweiten Durchgang eine Freistoßserie. Experte Lennart Fiech setzte den Ball zweimal in die Mauer und einmal über das Tor. Ein Konter brachte den Giesenern schließlich den Siegtreffer. Dominik Rössig nutzte das weite Aufrücken der Ahrbergener Abwehr und vollendete zum 0:1. In der Folge drängte der SV auf den Ausgleichstreffer. Ein Kopfball von Preiß fischte Giesens Torwart Marcell Gatzemeyer aus dem Winkel. Die Giesener Mannschaft feierte am Ende mit den vielen mitgereisten Fans ausgiebig den etwas glücklichen Derbysieg.

TSV-Torwart Marcell Gatzemeyer im Zweikampf mit Henrik Preiß.