Oberliga Niedersachsen

Der nächste Kracher - VfV06 gastiert zum Derby bei Arminia Hannover

15. August 2019, 12:13 Uhr

VfV Logo

Nach dem vermeintlichen Topspiel am vergangenen Sonntag gegen den 1. FC Germania Egestorf Langreder (4:0-Sieg), muss der VfV Borussia 06 Hildesheim an diesem Freitag beim Erzrivalen, bei den Arminen aus Hannover antreten. Zugleich ist es das Aufeinandertreffen zwischen dem Tabellenführer (VfV06) und dem Tabellenzweiten (SVA). 

Zu ungewohnter Zeit wird der VfV06 am Freitagabend sein nächstes Pflichtspiel bestreiten. Im Rudolf-Kalweit-Stadion wird es zum Kräftemessen mit Arminia Hannover kommen. Die Mannschaft von Neu-Trainer Skerdi Bejzade erwischte einen tollen Saisonstart in der Oberliga Niedersachsen. Im ersten Spiel wurde Eintracht Northeim mit 3:2 auswärts besiegt, nach 40 Minuten führte Arminia bereits mit 3:0, am Ende wurde es dann doch noch etwas spannend. Die zweite Partie, auch ein Auswärtsspiel, wurde mit 3:0 gegen B/W Tündern gewonnen. Goalgetter Onur Capin brachte den SVA bereits in Hälfte mit seinen Saisontoren zwei und drei mit 2:0 in Führung. Man kann also sagen, dass es bei den Hannoveranern läuft momentan - vor allem in der Offensive.

Der VfV06 hatte sogar noch einen besseren Saisonstart. Neben dem lockeren Weiterkommen im Pokal, waren auch die Ligaspiele der Hildesheimer ein Augenschmaus. Benjamin Duda hat eine echte Einheit formiert, bei der die Zahnräder wie geschmiert in einander greifen. Und obwohl oder gerade weil der junge und sympathische Coach bisher immer die selbe Startelf auf den Platz geschickt hat, nach außen hin merkt man nichts von Gemäkel innerhalb des Teams. Das gilt auch für Neuzugang Leon Heesmann, der bis jetzt "nur" zur zwei Kurzeinsätzen gekommen ist, im Spiel gegen Egestorf aber gleich seine Chance nutzte und seinen ersten Treffer im VfV06-Trikot erzielt hat. Jetzt geht es ausgerechnet gegen seinen Ex-Verein, den SV Arminia Hannover. Uns gegenüber sagte er: 

Ich freue mich natürlich total auf meinen Ex-Klub, weil man auf und neben dem Platz viele bekannte Gesichter wieder sieht, mit denen ich eine schöne Zeit hatte und an die ich sehr gerne zurück denke. Natürlich haben der Trainer und ich uns auch bezüglich des Gegners ausgetauscht, aber Benjamin Duda bereitete sich immer so akribisch auf den Gegner vor, dass ich ihm gar nicht mehr so viel Neues erzählen konnte (lacht). Die Mannschaft kann ich sowieso nur noch bedingt einschätzen, weil es bei Arminia personell viele Veränderungen gab. Sie sind auch mit sechs Punkten gestartet, was bedeutet, dass es kein leichtes Spiel geben wird - gibt es in der Oberliga ohne hin nicht. Wir werden wieder hart arbeiten müssen, um mit unserem Matchplan zum Erfolg zu kommen - dann sind auch drei Punkte drin!

Personell kann Duda weitestgehend aus dem Vollen schöpfen: 

Wir haben alle außer Jane Zlatkov und Rezan Bilmez an Bord!

Nicht unwahrscheinlich also, dass der VfV06-Coach die Stammmannschaft aus den ersten Partien wieder von Beginn an bringt. Auf gegnerischer Seite könnte Agron Luma zum Einsatz kommen, der unter der Woche etwas überraschend vom SV Newroz Hildesheim zu den Arminen gewechselt war. Luma spielte selber eine lange Zeit bei der Domstadtelf und gehörte zu den Regionalliga-Aufstiegshelden von 2014/2015. 

Anpfiff ist morgen um 18:30 Uhr in Hannover. 

Autor: Florian Zerrath

Kommentieren