"Applaus"

Ehrungen des Kreissportbunds 2022

22. November 2022, 10:07 Uhr

Eine bunte Gruppe: Alle vom KSB geehrten Sportler:innen im Anschluss an den offiziellen Teil der Veranstaltung. Foto: Gerhard Peisker

Am Freitag, den 11.11., fand in der Lehrstätte des Kreissportbundes in Himmelsthür die Veranstaltung "Applaus" statt. Mit Party, Musik, Tanz und ganz viel Freude wurden die Ehrungen der Deutschen Meister und weiteren erfolgreichen Sporttreibenden mit viel "Applaus" durchgeführt. Insgesamt waren 120 Gäste dabei - eine gelungene Veranstaltung! 

Wir sprachen mit Mechtild Lange-Rössig, Vorstandsmitglied des KSB für den Bereich Finanzen, Initiatorin und Organisatorin der Veranstaltung.

Früher gab es für die Sportler:innen eine "kurze" Ehrung, die vom KSB im Rahmen der Sportparty durchgeführt wurde. Nun wurde ein "Upgrade" durchgeführt. Erst im Sommer diesen Jahres stand fest, dass es die Veranstaltung "Applaus" geben wird. Die Sportler:innen sollten von Vereinen und Fachverbänden vorgeschlagen werden. Neben sieben Vereinen und einem Fachverband, die Vorschläge einreichten, wurde der KSB in Person von Mechtild Lange-Rössig selbst aktiv und ging auf die Vereine zu, um auf die Veranstaltung aufmerksam zu machen.

Aufgrund der Kurzfristigkeit waren die Vorbereitungen extrem anstrengend. Es gab aber durchweg positives Feedback, sodass wir diese Veranstaltung auf jeden Fall wiederholen wollen. Ich bin fasziniert, was Hildesheim für super Sportler:innen hat!
Mechtild Lange-Rössig.

Ein Blick in den Saal während der Ehrungen. Foto: Mechtild Lange-Rössig

Die Sportler:innen wurden an dem Freitag mit einem "Award" aus Glas mit dem "Applaus"-Logo geehrt. Jede/r Geehrte bekam zusätzlich ein "Cool down Hantduch". 

Auf einer Bühne wurden in zwei Stunden die Sportler:innen geehrt. Zudem kam es kleinere Interviews mit den Beteiligten. Nach den Ehrungen und Präsentationen wurde bis Mitternacht gefeiert. Lange-Rössigs Fazit:
Ich konnte am Anfang der Vorbereitungen schwer einschätzen, wie die Veranstaltung angenommen wird. Am Ende bin ich aber mit der Beteiligung und der Veranstaltung insgesamt sehr zufrieden, die wir nun im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder durchführen werden.

Zu den besonderen Leistungen sagte Lange-Rössig:

Es haben mich wirklich alle beeindruckt. Ich ziehe vor allen den Hut, da kann ich keinen besonders hervorheben. 

Diese Sportler:innen wurden geehrt:

Larissa von Behren (Ars Saltandi e.V.). Sportart: Cyr-Wheel. Leistung: 1. Platz bei der WM.
Tom Haberer (Bad Salzdetfurth/GC Hannover). Sportart: Golf. Leistung: 1. Platz bei der EM und 2. Platz bei der DM (U18)
Peter Ritschel (VfV Hildesheim). Sportart: Schwimmen. Leistung: 3. Platz der Master EM (AK80)
Sigute Brönnecke (Eintracht Hildesheim). Sportart: Gehen. Leistung: 1. Platz bei der DM (AK W55)
Tom Zacharias (HTV). Sportart: Tennis. Leistung: 1. Platz DM (H-60)
Änna Pannek (KSGH). Sportart: Kanu. Leistung: 2. Platz bei der DM (Schülerinnen B)
Julius Schubert (KSGH). Sportart: Kanu. Leistung: 2. Platz bei der DM (Schüler B)
Ronja Nolte (SV Barfelde). Sportart: Schießen. Leistung: 5. Platz bei der DM
Peter Abramowski (MTV Borsum). Sportart: Speerwurf. Leistung: 1. Platz bei der Norddeutschen (M55)
Franka Niemeyer (TSV Gronau). Sportart: 2000m und Crosslauf. Leistung: 1. und 2. Platz bei der LM (W14)
Anna-Lena Grüne (TSV Giesen). Sportart: Volleyball. Leistung. DM
Jan Luca Dressler (TuS GW Himmelsthür). Sportart: Triathlon. Leistung: 1. Platz bei der LM
Max Husemann (Eintracht Hildesheim). Sportart: Leichtathletik. Leistung: 1. und 3. Platz bei der DM (U18)
Jan Niclas Kaluza (Eintracht Hildesheim). Sportart: Leichtathletik. Leistung: 7. Platz bei der DM
Dag Störmer (Eintracht Hildesheim). Sportart: Triathlon. Leistung: Iron-Man-Teilnahme

Diese Mannschaften wurden geehrt:

TSV Giesen GRIZZLYS. Sportart: Volleyball. Leistung: 2. Platz bei der DM (Ü41)
Hellas 1899. Sportart: Wasserball. Leistung: 3. Platz bei der DM (U14) + Gold beim Deutschen Pokal
TuS GW Himmelsthür. Sportart: Triathlon. Abteilungsleistung

Kommentieren