Am vergangenen Montag fand die mittlerweile 26. Folge Pro und Konter im audio coop-Studio statt.

Sprang als Moderator ein. Der eigentliche Sportnews-Experte Anton Gebhard. Fotos: Paul Wolfinger

In der 26. Folge Pro und Konter gab es gleich zwei Premieren. Moderator Kevin Remmers sollte eigentlich von Sportnews-Mitarbeiter Felix König ersetzt werden. Dieser fiel allerdings kurzfristig aus, sodass der eigentliche Sportnews-Experte Anton Gebhard einsprang und die Moderation übernahm.

Doch das war nicht die einzige Premiere. Denn dank der Technik vom audio coop-Studio und der Tatsache, dass Sportnews Hildesheim das Spiel vom FC Concordia Hildesheim beim VfB Oedelum mit der Veo Cam aufnahm, konnte während der Folge auf der Leinwand das erste Tor von Concordia gezeigt werden. Da machen nicht nur die Gäste, sondern auch die Live-Zuschauer Augen.

Durch den Wechsel vom Sportnews-Experten zum Moderator wurde zudem ein Platz frei. Kurzfristig sprang daher der FC Concordia Hildesheim-Kapitän Danino Laubinger ein, der über die Feierlichkeiten nach dem Kantersieg in Oedelum sprach. Er sprach offen über die Saison und der Tatsache, dass die Mannschaft im Winter den Aufstieg eigentlich schon abgehakt hatte. Warum es der FC Concordia Hildesheim am Ende doch geschafft hatte, konnte Laubinger einen Tag nach dem Spiel in Oedelum verständlicherweise noch nicht richtig beantworten. Auf jeden Fall war der große Kader ein Pluspunkt.

Danino Laubinger

Als Aufsteiger sorgte der SSV Elze um Trainer Miguel Krahl in der Saison 2023/2024 für Furore. Krahl betonte, dass auch er in dieser Saison einen starken Kader zur Verfügung hatte und dass während der Rückrunde natürlich der Aufstieg auch ein Thema war. Denn Elze spielte bis zur Niederlage bei Concordia um den Aufstieg mit. Ein sympathischer Auftritt des Elze-Trainer,s der auch viel Lob für seinen Co-Trainer Timo Hauptmann übrig hatte.

Miguel Krahl

Neben Krahl saß der Spielertrainer vom VfL Nordstemmen, Heiko Wewetzer. Mit 21 Einsätze war Wewetzer in dieser Saison öfter auf dem Feld, als an der Seitenlinie gefordert. Er sprach über die Saison bei Nordstemmen und begründete seine Einsatzzeiten. Die Derbys gegen Elze blieben nicht unerwähnt und auch seine Zukunft wurde thematisiert. Wewetzer schenkte den Zuschauenden interessante Einblicke vom VfL Nordstemmen und machte zudem aufmerksam auf den bevorstehenden Kehrwieder-Cup, der in Nordstemmen diesen Sommer stattfinden wird.

Heiko Wewetzer

Auf der anderen Seite saß der Förste-Trainer Patrick Harnisch, der in der Kreisliga-Saison auch das ein oder andere Spiel als Spieler absolvieren musste. Harnisch sprach über Fairness in der Liga, die Probleme als Spielertrainer und auch über die Zukunft in Förste, die bisher zwei externe Neuzugänge für die neue Saison holen konnten. Diese werden allerdings noch vorgestellt.

Patrick Harnisch

Auch mit dem 2. Vorsitzenden vom SV Schellerten, Hartwig Nitschke, gab es viel Gesprächsbedarf. Durch die Absage von Adem Cabuk, der die neu gegründete Mannschaft SG Schellerten/Ottbergen/Oedelum trainieren sollte, haben die Verantwortlichen jetzt viel zu tun. In Sachen neues Logo, Trikots und einem Spitznamen bat Nitschke um etwas Geduld. Da im Chat die ein oder andere Nachfrage kam, warum die SG zustande gekommen ist, erklärte Nitschke noch einmal, warum diese neue Spielgemeinschaft gegründet wurde.

Einige Zuschauer waren im audio coop-Studio in Emmerke auch vor Ort.

Sendung verpasst?

Kein Problem – HIER kannst du dir die Folge auf Youtube anschauen.