Landesliga Frauen

Börde verliert das Spitzenspiel, DJK gewinnt deutlich und Söhre vergibt den Sieg in letzter Sekunde!

13. März 2023, 16:06 Uhr

Carolin Hübers (rot) wurde mit 13 Treffern beste Schützin, verpasste jedoch denkbar knapp den Sieg mit ihrem Team.

Die SG Börde Handball verliert ihr Spitzenspiel gegen den Spitzenreiter deutlich mit 19:28. Die Handballerinnen von DJK BW Hildesheim fahren einen souveränen 23:33 Sieg ein und ziehen damit an Börde vorbei. Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen trennen sich die Sportfreunde Söhre und die HSG Liebenburg-Salzgitter 23:23. In letzter Sekunde vergeben die Sportfreunde einen 7-Meter und verpassen damit den wichtigen Sieg gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

SG Börde Handball vs. SG Zweidorf/Bortfeld 19:28 (9:9).

Die SG Börde Handball hatte sich vor dem Spitzenspiel gegen Zweidorf/Bortfeld viel vorgenommen und wollten dem Spitzenreiter die zweite Niederlage der Saison herbeiführen. Jedoch ging das Spiel mit am Ende deutlich mit 19:28 verloren. Dabei war man in der ersten Hälfte mit den Gästen auf Augenhöhe und konnte sich zwischenzeitlich sogar eine Drei-Tore-Führung erarbeiten. Nach sieben Minuten ging man mit 2:4 in Rückstand, ehe Börde aufdrehte und nach 23 Minuten 8:5 führte. Allerdings konnten sie den Vorsprung nicht verteidigen, weshalb es mit einem 9:9 in die Halbzeitpause ging. Nach dem Wiederanpfiff war es zunächst ein spannendes Aufeinandertreffen, sodass es nach 40 Minuten 13:14 für die Gäste stand. Danach konnte Börde das Tempo des Tabellenführers aber nicht mitgehen und mussten abreißen lassen. In Folge erzielte man nur noch sechs Tore, wohingegen man 14 kassierte. Nach dem Schlusspfiff stand dann doch eine deutliche 19:28 Niederlage zu Buche, wobei man besonders in der ersten Hälfte ein ebenbürtiger Gegner war.

HSG Langelsheim/Astfeld vs. DJK BW Hildesheim 23:33 (13:16).

Die Handballerinnen des DJK BW Hildesheims konnten ihr Auswärtsspiel beim HSG Langelsheim/Astfeld souverän mit 23:33 gewinnen. Die Anfangsphase verschliefen die Hildesheimer jedoch und lagen nach drei Minuten bereits mit 3:0 hinten. Anschließend fing man sich jedoch und konnte nach 14 Minuten den 6:6 Ausgleich verbuchen. Bis zur Pause konnten die Blau-Weißen dann noch eine 13:16 Führung erspielen und brachten sich damit auf Kurs. Nach der Halbzeit drehten die Spielerinnen des DJK dann aber so richtig auf und lieferten ein Offensivfeuerwerk ab. In der 47 Spielminute stand es 16:29 für die Hildesheimer, die in Folge einen Gang runterschalteten und das Spiel am Ende mit 23:33 gewannen. Besonders erfolgreich war bei den Blau-Weißen Jasmin Buchsbaum, die mit elf Treffern die meisten Tore für den DJK erzielte.

Sportfreunde Söhre vs. HSG Liebenburg-Salzgitter 23:23 (12:11).

Im Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten Liebenburg-Salzgitter belohnen sich die Sportfreunde Söhre nicht und lassen in letzter Sekunde den Sieg liegen. So müssen sie sich mit einem 23:23 zufrieden geben, wodurch die Abstiegssorgen der Söhrer vergrößert wurden. In einem Duell auf Augenhöhe lieferten sich die beiden Mannschaften einen echten Fight. So stand es nach 15 Minuten 6:6 Unentschieden. Bis zur Halbzeitpause konnten sich die Sportfreunde eine knappe 12:11 Führung erspielen, sodass auch der zweite Durchgang eine spannende Partie versprach. So blieb es bis zum Schluss eine völlig ausgeglichene und offene Angelegenheit, bei der sich Söhre zur 50. Minute einen Drei-Punkte-Vorsprung erarbeiten konnte. Maßgeblich daran beteiligt war Carolin Hübers, die 13 Punkte für ihr Team erzielen konnte. Die Gäste kamen allerdings kurz vor Schluss zum 23:23 Ausgleich. In letzter Sekunde hatten die Sportfreunde Söhre mit einem 7-Meter die Chance, den wichtigen Heimsieg einzufahren. Elisa Ohlendorf konnte den Druck jedoch nicht standhalten und vergab den Matchball. So bleibt Söhre auf dem letzten Tabellenplatz und hat nur noch fünf Spiele Zeit, einen Vier-Punkte-Rückstand aufzuholen.

Kommentieren