Kreisliga Auf-/Abstiegsrunde

Bodenburg und Elze steigen ab, Himmelsthür überzeugt

24. Mai 2022, 06:49 Uhr

Bereits nach dem fünften Spieltag stehen die beiden ersten Absteiger fest. In der Aufstiegsrunde hingegen spitzt sich die Situation langsam zu.

TSV Föhrste - Spvgg. Hüdd.-Machtsum 3:4 (3:1)

Die Gastgeber dominieren die erste Halbzeit und erarbeiten sich ein klares Chancenplus. Nach einem Steckpass ist es Soeren Schwarze, der die Gastgeber in Führung brachte (8.). Nur drei Minuten später erhöhte Dennis Stefanski nach einer Hereingabe zum 2:0 (11.). Die Gäste schüttelten sich und konnten noch vor der Halbzeit den Anschluss erzielen (34.), doch Föhrste wusste erneut zu antworten und stellt den Vorsprung wieder auf zwei Tore (37.). Nach der Pause hatte Föhrste weitere Chancen die Führung auszubauen, doch durch einige Wechsel verloren die Gastgeber den Zugriff. Das konnten die Gäste nutzen und erzwangen durch ein Eigentor den Anschluss (68.). In den Schlussminuten drehte Torjäger Jakob Bruns auf und drehte mit seinen zwei Treffern binnen sieben Minuten die Partie (75.+81.) zum 3:4-Endstand.

SV Türk Gücü Hildesheim - TuS GW Himmelsthür 0:5 (0:4)

Stark dezimierte Gastgeber unterliegen deutlich gegen stark aufspielende Himmelsthürer. Besonders in der ersten Halbzeit ein starker Auftriff der Gäste. Durch Tore von Justin Möller (7.+14.), Steffen Reinecke (35.) und Ziarmal Naeemi (45.) fand dieses Spiel seinen Sieger bereits in der ersten Halbzeit. Timothy Nicolaus konnte in Halbzeit zwei für Himmelsthür noch nachlegen (77.). Dadurch ergibt sich ein deutlicher 0:5-Auswärtserfolg für den Tabellenführer.

FSV Algermissen - TuSpo Lamspringe 2:3 (0:2)

Ein denkbar knapper Sieg für die Gäste aus Lamspringe, die erst in der Nachspielzeit das Spiel für sich entscheiden. Die erste Halbzeit blieb zunächst Torlos, bis Tizian März in der Nachspielzeit die Gäste in Führung brachte (45.+1). Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste mit Selbstvertrauen aus der Kabine  und konnten diese nutzen. Nach Vorlage von März traf Mathiebe zum 0:2 (50.). Den Anschluss erzielten die Gäste nach einem Handelfmeter, den Torben Niemann verwandelte (58.). Doch damit nicht genug, nur drei Minuten umkurvte Yannick Muenzel Keeper Rademacher und schob zum 2:2-Ausgleich ein (61.). Lange sah es nach einer Punkteteilung aus, bis erneut Tizian März in der Nachspielzeit den umjubelten Siegtreffer erzielte (90.+2). 

SSV Förste - VfL Borsum 2:3 (1:1)

Auch Borsum müht sich zu den nächsten drei Punkten und gewinnt durch drei Zimmer-Treffer gegen den SSV. Bereits nach neun Minuten brachte Jonathan Zimmer die Gäste in Führung. Förste konnte in persona Christian Gremmels noch vor dem Seitenwechsel ausgleichen (37.).

 Nach der Pause die direkte Antwort: Erneut trifft Zimmer und erhöht in der Folge sogar auf 1:3 (47.+67.). Förste gelingt kurze Zeit später zwar noch der Anschluss (72.), kann sich aber letztendlich für eine gute Leistung erneut nicht belohnen. Borsum hingegen bleibt in Lauerstellung auf die Aufstiegsplätze.

VfB Bodenburg - VfL Nordstemmen 2:4 (1:1)

Zwei Pasenow-Treffer reichen dem VfB nicht, die somit keine Chance mehr auf den Klassenerhalt haben. Die Gastgeber gingen durch Steve Pasenow in der 34. Minute in Führung, doch Benjamin Celnik glich nur zwei Minuten später für die Gäste aus (36.). Dann passierte lange nichts, doch in den Schlussminuten sollte das Spiel noch einiges bereit halten. Den Führungstreffer für die Gäste erzielte erneut Celnik (79.) und kurz danach legte Marius Bauch gleich doppelt nach (79.+82.). Davis Pasenow erzielte zwar noch das 2:4 (84.), jedoch war mehr nicht drin für die Gastgeber, sodass der VfL drei Punkte aus Bodenburg mitnimmt.

FC Concordia Hildesheim - VfB Oedelum 2:1 (2:1)

Die Tore fielen alle samt im ersten Durchgang. Den Führungstreffer für die Gäste erzielte Niklas Brosig in Minute 19. Francis Donkor (32.) und Marlon Laubinger (41.) brachten den Concorden die Führung. in der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer auf der Bürgerwiese keine Tore mehr, sodass sich am Ende ein 2:1-Heimerfolg für den FC Concordia Hildesheim ergibt.

SSV Elze - SG Schellerten/Ottbergen 0:3 (0:2)

Dritte Heimniederlage in der Abstiegsrunde und somit der Abstieg in die 1. Kreisklasse für den SSV Elze. Zwei Treffer durch Jannis Hildebrandt (11.+30.) brachten die Gäste früh auf die Siegerstraße. In Halbzeit zwei legte David Matzack zum 0:3 nach (71.), wobei es letztendlich auch blieb. Sie SG wäre mit einem Sieg nächste Woche gegen Deinsen durch und würde die Klasse halten.

TSV Deinsen - TuS Lühnde

Kantersieg der Lühnder in Deinsen. Mit 0:8 tun die Gäste etwas für das Torverhältnis und können wohl auch nächstes Jahr in der Kreisliga planen. Zwei schnelle Tore durch Maurice Scheele (6.+11.) ließen die Gartz-Elf von nun an das Spiel mit viel Selbstbewusstsein bestreiten. Auf die Scheele-Treffer folgten fünf Treffer durch Cedrik Gartz (27.+51.+54.+63.+83.), die das Ergebnis auf 0:7 schraubten. Den Schlusspunkt setzte erneut Scheele, der in der 85. Minute den 0:8-Endstand bedeutete. Deinsen ist nächste Woche bei der SG Schellerten/Ottbergen also unter Zugzwang, um den Abstiegsplätzen noch zu entkommen.

Kommentieren