Landesliga 19. Spieltag

Bavenstedt in Wetschen gefordert, Sarstedt empfängt das Tabellenschlusslicht und Alfeld muss zum Tabellenführer

18. November 2022, 08:50 Uhr

Ein schweres Spiel wartet auf die Alfelder.

Am morgigen Samstag wird der 19. Spieltag der Landesliga eingeläutet. Um 14:00 Uhr tritt der SV Bavenstedt beim TSV Wetschen an. Um 15:30 Uhr steht der 1. FC Sarstedt vor einer machbaren Aufgabe. Das Tabellenschlusslicht ist zu Gast. Die schwerste Aufgabe hat am Sonntag die SV Alfeld. Das Team von Holger Wesche muss zum Tabellenführer nach Evesen.

Samstag, 19.11.2022 um 14:00 Uhr: TSV Wetschen - SV Bavenstedt

Nach dem schwachen Auftritt gegen Tündern geht es für das Team von Omar Fahmy am morgigen Samstag zum direkten Tabellennachbarn nach Wetschen. Der Gastgeber steht auf dem sechsten Tabellenplatz, hat ein Spiel weniger und vier Punkte mehr auf dem Konto. Das Hinspiel gewann Wetschen in Bavenstedt in letzter Sekunde mit 2:1. Beide Mannschaften weisen ein Torverhältnis von 29:20 auf. Damit haben sie starke Abwehrreihen. Es kann also von einem ausgeglichenen Spiel ausgegangen werden, in der sich Bavenstedt sicherlich für die ärgerliche Heimniederlage im Hinspiel rächen will. 

Samstag, 19.11.2022 um 15:30 Uhr: 1. FC Sarstedt - SV B-E Steimbke

Machbare Aufgabe für das Team von Marc Vucinovic, das Tabellenschlusslicht aus Steimbke ist zu Gast. Mittlerweile haben die Gäste schon zehn Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Doch eine Trendwende ist aktuell nicht in Sicht, die letzten drei Spiele wurden verloren. Für Sarstedt sieht es da etwas besser aus. Mit vier Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz müssen sie aber auch aufpassen. Das Hinspiel wurde deutlich mit 5:2 gewonnen, sodass die Sarstedter als Favorit in das Spiel gehen. Letztlich bleibt die Frage, welche Spieler Marc Vucinovic für das Spiel zur Verfügung hat. Denn mit der ersten richtigen Elf konnte Vucinovic in dieser Saison noch nicht auflaufen. 

Sonntag, 20.11.2022 um 14:00 Uhr: VfR Evesen - SV Alfeld

Schwere Aufgabe für die Alfelder, die am Sonntag beim Tabellenführer Evesen antreten müssen. Mit 39 Punkten hat Evesen aktuell drei Punkte Vorsprung auf Platz zwei und zeigte nach der knappen Niederlage gegen Wunstorf eine Reaktion und gewann gegen OSV mit 2:1. Für Alfeld war letzte Woche gegen Wetschen mehr drin, doch am Ende waren es Null Punkte und das Abrutschen auf Platz zehn. Das Team von Holger Wesche hat aktuell noch zwei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz, der Vorsprung schmilzt.

Das Ende einer Ära? Gerd Celnik sucht einen Nachfolger

HIER geht es zum Bericht. 

Die Tabelle der Landesliga

Die Tabelle der Landesliga gibt es HIER. 

Kommentieren