1:0 Sieg gegen Burgdorf

Bav bleibt an Ramlingen dran

Maximilian Willke
08. September 2019, 21:01 Uhr

Trotz Personal-Not in der Defensive steht die Null. Der SV Bavenstedt schlägt am gestrigen Samstagnachmittag den TSV Burgdorf mit 1:0, liegt auf Rang drei und bleibt am Spitzenreiter aus Ramlingen dran.

Personalnot wächst

Trainer Björn Zimmermann musste vor dem Heimspiel in der Landesliga gegen den TSV Burgdorf improvisieren. Nachdem sich Abwehrchef Yannik Oelmann bereits den Mittelfuß gebrochen hatte, erwischte es unter der Woche auch Niklas Bosse im Training. Die Innenverteidigung bildeten Sebastian Klisa und Luca Rohrmann und um es vorweg zu nehmen, sie machten ihre Sache gut, gewann der SVB schließlich zu Null. Trainer Björn Zimmermann sprach seiner Hintermannschaft nach dem Spiel ein Lob aus: "Die Einstellung der Jungs hat gestimmt, es war eine kämpferisch tolle Leistung. Gerade die Arbeit in der Defensive war top."

Dass am Ende drei Punkte in der heimischen Holldorb-Arena blieben, hatte der SV Bavenstedt zudem Steve Goede zu verdanken, der nach etwas mehr als 30 Minuten das Tor des Tages erzielte. Quasi mit der ersten Torchance traf Goede nach Zuspiel von Lukas Novotny zur Führung. 
In der Folgezeit verpasste Brian Bruno Behrens das 2:0, nachdem er zuvor schön frei gespielt wurde.

Burgdorf mit mehr Spielanteilen nach der Pause

Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer ein recht ausgeglichenes Spiel, die Gäste konnten allerdings leichte Vorteile für sich verzeichnen. Bavenstedt vergab durch Jonathan Dohmen eine gute Möglichkeit, während die Burgdorfer es nicht schafften ihre Angriffe besser auszuspielen. Chancen blieben größtenteils Mangelware, sodass die Hausherren die Führung über die Zeit bringen konnten. "Ich bin sehr stolz auf meine Jungs, sie trotzen den vielen Umstellungen und werfen alles in die Waagschale. Sie funktionieren sehr gut als Team", fügte Trainer Zimmermann zudem noch an. 

Autor: Maximilian Willke

Kommentieren
Vermarktung: