Was sagen die Trainer dazu?

Algermissen und Föhrste steigen als Zweitplatzierte auf

01. Juli 2020, 17:36 Uhr

Nach der vom NFV Kreis Hildesheim getroffenen Sonderentscheidung steigen in der 1. Kreisklasse A und B auch die Zweitplatzierten auf. Grund zum Jubeln haben demnach der FSV Algermissen und der TSV Föhrste

FSV Algermissen

Der FC Algermissen stieg vor einem Jahr aus der Kreisliga ab. Der SV Algermissen war jahrelang in der 1. Kreisklasse A im oberen Mittelfeld zu finden. Nun hat es der neue Verein FSV Algermissen geschafft, in die Kreisliga aufzusteigen. In dieser Saison war es lange ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der SG Bettmar/Dinklar. Gerade erst im Winter hatten die Verantwortlichen mit Alan Houban, Steven Danne und Jerome Kelle weitere Hochkaräter verpflichtet, um weiter beim Aufstieg mitzureden. 

FSV-Trainer Adem Cabuk zu dem Aufstieg:

Ich freue mich riesig für die Jungs und den Verein. Wir haben eine tolle Truppe und Gemeinschaft. Der Verein kann stolz auf das Team und alle um das Team herum sein. Wir freuen uns auf ein aufregendes Jahr in der Kreisliga. Wir wollen die neue Liga mit viel Engagement und Leidenschaft annehmen. Gratuliere nochmal allen Aufsteiger in dieser schweren Zeit und wünsche alles gute! 

TSV Föhrste

Der TSV Föhrste war letztes Jahr knapp aus der Kreisliga abgestiegen. Lediglich war ein einziger Punkt ausschlaggebend. Nun geht es, ohne eine einzige Niederlage, wieder hoch in die Kreisliga. 

Das Trainerduo David Paasche und Marian Liersch zu diesem Erfolg:

Wir sind total froh, dass die harte Arbeit sich ausgezahlt hat. Angesichts der Tatsache, dass wir kein Spiel verloren haben und zudem nicht gegen Deinsen spielen konnten, sind wir ebenso froh, dass der Kreis so viel Fingerspitzengefühl gezeigt hat. Das war eine starke Entscheidung im Sinne der Mannschaften 
(gilt ja genauso für Algermissen). 
Ansonsten freuen wir uns auf die Kreisliga - vor allem die Derbys mit Deinsen und Lamspringe. 

Kommentieren