Nach Ausfall am Samstag

6 positive Corona-Fälle bei GRIZZLYS-Gegner

09. Februar 2021, 11:41 Uhr

Haben jetzt mit Corona zu kämpfen: Der VfB Friedrichshafen, hier beim Heimspiel gegen die GRIZZLYS. Foto: Paul Wolfinger

Am vergangenen Samstag fiel die Volleyball-Bundesliga-Partie zwischen dem VfB Friedrichshafen und den Helios GRIZZLYS Giesen wegen eines Corona-Verdachts beim VfB aus. Aus diesem Verdacht wurde nun gleich ein mehrfacher Fall. 

Wie bereits am vergangenen Freitag berichtet fiel die Partie der Volleyball Bundesliga zwischen dem VfB Friedrichshafen und den Helios GRIZZLYS Giesen aus. Der Grund: Bei den Mannen vom Bodensee gab es einen Corona-Verdachtsfall. 
Nach den Spielausfällen im Dezember bei den Netzhoppers und den WWK Volleys Herrsching bereits die dritte Absage für die Giesener in der laufenden Saison. Immerhin traf es sie dieses Mal nicht, stattdessen hatte der Gegner mit "Corona zu kämpfen". Das werden die 'Häfler' im übrigen wahrscheinlich sogar noch länger müssen, vermeldete der VfB gestern auf seiner Homepage

Der komplette Trainerstab sowie drei Spieler wurden positiv auf SARS COVID2 getestet und befinden sich seit Bekanntwerden der Ergebnisse in Quarantäne.
Statement auf der Homepages des VfB Friedrichshafen

Besonders bitter

Eigentlich sollte der VfB Friedrichshafen ab heute die 'Rückrunde' ihrer Champions-League-Gruppe in der Zeppelin CAT Halle A1 austragen und spielen. Aus dem Spielen wird nun allerdings nichts, die Verantwortlichen haben die Teilnahme des VfB abgesagt, alle Spiele werden mit 0:3 gegen den VfB gewertet, der somit ausgeschieden ist. 


Wann das Match zwischen Friedrichshafen und Giesen nachgeholt wird, steht noch nicht fest. Es ist allerdings davon auszugehen, dass es in die Woche gelegt werden wird, da die GRIZZLYS bis zum Ende der Hauptrunde (06. März) jedes Wochenende bereits ausgebucht sind. In Frage kommen die Wochen vom 22. - 26.02 oder vom 01. - 05. März. Vielleicht macht es sogar Sinn, die Partie rund um den 27.02 auszutragen. Da spielen die GRIZZLYS ohnehin in Herrsching. Der Weg von Herrsching nach Friedrichshafen oder andersrum wäre definitiv kürzer, als mehrmals von Hildesheim Richtung Süden der Republik. 

Kommentieren