Auftakt beim Kehrwieder-Cup – VfV06 und Harsum siegen (!)

Am gestrigen Mittwoch startete der diesjährige Kehrwieder-Cup mit dem Einlage- und gleichzeitig auch Testspiel des VfV Borussia 06 Hildesheim gegen den OSV Hannover, auf der Sportstätte des SC Harsum. Anschließend ging es mit der ersten Partie der Gruppe BWV, der SC Harsum und der RW Ahrbergen standen sich gegenüber, in das Turnier. 

Beim Einlagespiel des VfV06 zeigte die Duda-Elf eine klasse Leistung, welche dazu führte, dass der Sieg eigentlich zu keiner Zeit gefährdet war. Yannik ”Schulle” Schulze traf gleich doppelt und unterstrich so einmal mehr seine Torgefährlichkeit, wobei ihm die Hannoveraner mit zwei Eigentore in Nichts nach standen. Neben dem wieder einmal klasse aufspielenden Schulze traf auch das Eigengewächs Cedric Jahnel, welcher zur jetzigen Saison aus der Jugend des VfV06 in das Herrenteam stieß. Der OSV kam im Spiel nur zu vereinzelten guten Chancen, was das strukturierte Spiel vom neuen Trainer Duda durchaus widerspiegelte. Einzig und allein eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft des VfV06 brachte dem OSV ein Tor ein. Somit endete das Spiel vor etwa 350 Zuschauern auf dem Sportplatz des SC Harsum, welcher zurzeit sein 100 jähriges Jubiläum feiert (Glückwunsch an dieser Stelle), verdient mit 5:1 für die Hildesheimer. 

In der ersten Partie des laufenden Turniers traten dann der SC Harsum gegen den RW Ahrbergen gegeneinander an. In den ersten Minuten des Spiels konnte der SC Harsum bereits zwei klare Chancen durch Adrian Wohlfahrt und Jan-Luca Wichmann auf seinem Konto verzeichnen. Die darauf folgende 1:0-Führung durch den genau richtig stehenden Adrian Wohlfahrt war dann folgerichtig. Der RW Ahrbergen hingegen hatte in der ersten Hälfte zwei Kontermöglichkeiten, welche allerdings nicht zwingend zu ende gespielt wurden und deshalb nicht wirklich gefährlich für die Harsumer wurden. Die zweite Halbzeit glich den ersten 45 Minuten. Mit mehr Spielanteilen und deutlich mehr Ballbesitz kam der SC Harsum noch besser in die Partie, was jedoch nicht dazu führte, dass die Chancen durch Wichmann und auch Hoffmann am Ende konsequent und effizient genutzt werden konnten. Von den Rot-Weißen kam in der zweiten Hälfte nicht mehr viel. Somit endete die Partie am Ende verdient, allerdings auch nur mit 1:0, für die Hausherren des SC Harsum.