FIFA Schiedsrichter-Assistent Jan Seidel bringt DFB-Kollegen mit zur 19. inoffiziellen deutschen Schiedsrichter-Meisterschaft

Zum 100-jährigen Jubiläum der Schiedsrichter-Vereinigung in 2020 findet die Auftaktveranstaltung mit einem Turnier der besonderen Art in Hildesheim statt. Die 19. Inoffizielle Deutsche Schiedsrichter-Meisterschaft wird am kommenden Sonnabend, 15.Juni, ab 10 Uhr auf der Sportanlage des TuS GW Himmelsthür angepfiffen.

Die ambitionierten 20 Teams werden um wertvolle Punkte fighten, um am Abend bei der Siegerehrung im Veranstaltungszentrum Hildesheim bei leckeren Speisen und Kaltgetränken gebührend zu feiern. Zusammen mit der Hertha aus Berlin reisen  das Dreamteam Hamburg, KFV Kiel, SRM Westlausitz und das Allstar- Team Berlin an und werden in Gruppe A die Punkte jagen.

Die Gruppe B bildet sich aus SRM Düsseldorf, SR Duisburg, KFV Harz, SRM Dresden und die SRVGG Offenbach.

Als reines Frauen-Team mit den Namen Nordsterne wird die Gruppe C zusammen mit KFV Segeberg, Neumünster, MTK sowie SRfighter Weserberglandgold bilden und in der Gruppe D wird neben dem Gastgeber die SR Havelland, Solingen, HH-Bergedorf und die mit Bundesliga- Schiedsrichtern gespickte SpVgg „Otto-Fleck“ an den Start gehen.

Letztere Mannschaft wird vom FIFA Schiedsrichter-Assistent Jan Seidel aus Brandenburg betreut und bringt gleich einige Kollegen vom DFB mit.

Jahr für Jahr findet in einer deutschen Stadt die vom Berliner Luis Bass ins Leben gerufene Turnier und erfreut die Fußball spielenden Schiedsrichter aus der ganzen Republik.

Zuschauer sind herzlich willkommen bei freiem Eintritt.