Relegation am Samstag! Wer geht in die Kreisliga?

Am morgigen Samstag um 16 Uhr kommt es auf der Sportstätte des 1. FC Sarstedt zwischen der SG Schellerten/Ottbergen, Zweitplatzierter aus der 1. Kreisklasse Staffel A, und der SG Rössing/Barnten, welche sich auf dem zweiten Platz der B-Staffel befinden, zum Relegationsaufstiegsspiel für die Kreisliga Hildesheim. Der Gewinner dieser Partie steigt somit in die Kreisliga Hildesheim auf und wird somit nächstes Jahr hochklassiger Spielen.

Für die SG Schellerten/Ottbergen, aus dem Hildesheimer Ostkreis, stellt sich allerdings noch eine zweite Option dar. Verliert das Team um Maik Uibel am morgigen Samstag gegen die gegenüberstehende SG aus Rössing/Barnten, so können sie noch auf die Nachbarschaftshilfe aus Borsum hoffen. Gewinnt nämlich das Team des VfL Borsum die dreier Qualifikation aus der Bezirksliga Hannover gegen den SV 06 Holzminden und den HSC Hannover II, so rückt das Team aus Schellerten doch noch in die Kreisliga Hildesheim nach. Maik Uibel, Trainer der SG Schellerten/Ottbergen äußerte sich bei uns vor der Partie wie folgt:

Ich erwarte am Samstag ein intensives und enges Spiel von zwei offensiv starken Mannschaften. Sehr wahrscheinlich werden in dieser Partie Kleinigkeiten entscheiden, aber wir hoffen natürlich, dass wir das Spiel gewinnen können.

Bei der SG Rössing/Barnten kam es am vergangenen Mittwoch überraschender Weise zu der Bekanntgabe, dass Philipp Schlichting nicht weiter Trainer der Spielgemeinschaft sein wird. Somit fehlt neben einem Trainer also auch ein Spieler, der in 27 Einsätzen satte 36 Tore für die SG erzielte und somit einen wesentlichen Beitrag zur sportlichen Situation beitrug. Könnte dies der Uibel-Elf positiv in die Karten spielen? Philipp Schlichting, der sich zurzeit im Urlaub befindet und somit am letzten Spiel der Saison nicht am morgigen Spiel teilnehmen kann, teile uns vor dieser wichtigen Partie mit:

Aus beruflichen und somit privaten Gründen können die SG und ich leider keine gemeinsamen Wege mehr gehen. Die Entscheidung hat mich sehr überrascht, vor allem, da mein Urlaub schon lange gelegt war und ich mich somit nicht mehr richtig von der Mannschaft verabschieden konnte, da ich erst später von dem Trainerwechsel erfahren habe. Ich habe Schellerten einmal in der Saison spielen sehen. Sie haben eine starke Offensive, aber sind hinten auch sehr anfällig. Ich denke mal, wenn wir einen guten Tag erwischen in Normalform, dann sollte das reichen. Ich bin somit guter Dinge, dass das Spiel positiv für uns endet, die Jungs hätten es auf alle Fälle verdient.


Anpfiff ist, wie bereits oben geschrieben, am morgigen Samstag um 16 Uhr auf dem Sportplatz des 1. FC Sarstedt.