Frischgebackener US-Nationalspieler wird ein GRIZZLY

Die Helios GRIZZLYS Giesen komplettieren mit US-Boy David Wieczorek ihren Außenangriff für die kommende Bundesliga-Saison. Der insgesamt achte Neuzugang der GRIZZLYS soll mit seiner athletischen Spielweise vor allem das Angriffsspiel der Giesener stärken. Das Team von Chef-Trainer Itamar Stein hat damit heute schon einen gut gefüllten Kader.

Geboren und aufgewachsen ist der heute 23-Jährige Außenangreifer Wieczorek in Chicago. In den letzten vier Jahren trug er dann das Trikot seines Universitätsklubs, der Pepperdine Waves. Zusammen mit Diagonalangreifer Michael Wexter ist der junge US-GRIZZLY der zweite Pepperdine-Athlet, der in der nächsten Saison für die Helios GRIZZLYS Giesen auflaufen wird. Wieczorek wurde mehrfach in Universitäts-Auswahlmannschaften berufen und erhielt diverse sportliche Auszeichnungen seines Colleges.

Auch GRIZZLYS-Trainer Itamar Stein ist überzeugt vom talentierten US-Amerikaner: „Mit David kommt ein weiterer junger und talentierter amerikanischer Spieler zu uns. Er ist ein großgewachsener Angreifer mit einer extrem guten Physis. Seine größten Stärken sind sicherlich im Angriff und im Aufschlag zu finden, außerdem ist er auch ein sehr guter Blockspieler. Zusammen mit Michael Wexter half er seinem College-Team „Pepperdine“ in diesem Jahr die (Regions-)Meisterschaft zu gewinnen und erreichte das NCAA-Halbfinale. Es ist ein großer Vorteil, dass er und Michael ihre erste Saison in Europa gemeinsam verbringen. Sie können sich gegenseitig helfen schnell ins Team zu finden und starke Leistungen zu bringen.Ich hatte im Vorfeld ein gutes Gespräch mit David und er zeigte dabei große Motivation und einen starken Willen, hart zu arbeiten, sich zu verbessern und Spiele zu gewinnen. Zusammen mit Timon, Milan und Anestis haben wir nun vier starke und sichere Außenangreifer für die kommende Saison zusammen, die sich spielerisch ergänzen. Das ist eine großartige Kombination für uns.“