Erfolgreiche Landesmeisterschaften für die Hildesheimer Läuferinnen und Läufer

Bei den Langstrecken –und Langstaffelmeisterschaften in Papenburg konnten die Sportlerinnen und Sportler des NLV-Kreises Hildesheim wieder einige Landessiege, Podestplätze und DM-Normen feiern.

Landesmeisterschaftspremiere feierte die neue Startgemeinschaft 96-Hildesheim-Bothfeld (Titelfoto) mit den Einträchtlern Enes Köse und Finn Loddoch und Startläufer Lukas Schendel, der in den Einzelwettkämpfen für Hannover 96 an den Start geht. Gemeinsam siegte das Trio in der U18 nicht nur souverän (7:54) vor der LG Braunschweig, sondern unterbot auch klar die U20-DM-Norm für Wetzlar (8:02). Diese Zeit bringt das Trio auch in der deutschen U18-Bestenliste weit nach vorn.

Bei sehr warmen Temperaturen mussten die Langstrecklerinnen und Langstreckler bei brütender Hitze mittags auf die Bahn. Auf der Zielgerade wurden die Läufer mit einem Wasserschlauch zur Abkühlung nass gespritzt Die Rennen wurde auch aufgrund der hohen Temperaturen nicht so schnell und waren sehr taktisch geprägt. Lukas Bunzel (Eintracht Hildesheim) blieb über 5000m (U20) lange im Feld. Auf dem letzten Kilometer setzte er sich mit Valentino Burlone (Hannover Athletics) ab und konnte auch ihn als letzten Verfolger auf den letzten 500m abschütteln. Mit 16:33,52 Minuten kam er als neuer Landesmeister ins Ziel.

 

Amelie Baule (Eintracht Hildesheim) war im Rennen der W15 siegreich. Bis in die letzte Runde sorgte Finja Piech (TSV Brunkensen) für das Tempo, bis dann Amelie 250m vor Schluss mit einen beherzten Antritt sich einen kleinen Vorsprung herauslief und mit einer Sekunde Vorsprung ins Ziel kam und mit 11:49 Minuten ihren ersten Titel feiern konnte.

 

Jara auf dem Berge (Eintracht Hildesheim) gelang auf ihrer 5000m-Premiere gleich eine Zeit unter 20:00 Minuten. Mit 19:41,67 Minuten erreichte die noch zur U18 gehörende Läuferin den zweiten Rang im Rennen der U20!

In der weiblichen Jugend U18 gelang es dem 3x800m-Team des TSV Brunkensen sich in 7:29,74 min. mit Platz 3 eine Stufe auf dem Siegerpodest zu sichern. Diese Leistung ist umso höher einzuordnen, da neben Jula Seidel und Nina Sophie Stichweh aus dem jüngeren U18-Jahrgang (2003) mit Jette Wagener aus dem Jahrgang 2006 die mit Abstand jüngste Teilnehmerin aller U18-Staffeln am Start war. Dies spricht für die seit Jahren tolle Nachwuchsarbeit des kleinen Vereins im Südkreis unter Trainer Andreas Piech.

Die weibliche U20-Staffel der Hildesheimer Eintracht lief die 3x800m mit Anahita Pourfard, Liv Hoffmann und Anne Petersen. Die drei Mädels siegten vor Bothfeld. Die Staffel der favorisierten Löninger wurde in dem Lauf wegen eines Wechselfehlers disqualifiziert. Mit einer Zeit von 7:12 Minuten bleiben auch die Mädels deutlich unter der geforderten DM-Norm von 7:25,00 Minuten.

Die Eintracht-Staffeln fahren gut vorbereitet zu den im Rahmen der U23-DM ausgetragenen deutschen Staffelmeisterschaften nach Wetzlar. Zum Eintracht-Team stößt dann Lisa Vogelgesang hinzu, die über die 3.000m-Hindernis um die „Tickets“ zur U23-Europameisterschaft in Gävle (Schweden) laufen wird.