Wechsel innerhalb der Liga – Araboglu von Schliekum nach Neuhof

Der nächste Wechsel innerhalb der Bezirksliga Hannover 4 unter Hildesheimer Teams. Von der TuSpo Schliekum wechselt Aziz Araboglu zum SV Blau Weiß Neuhof. Der Offensivspieler war erst im Sommer zur TuSpo gwechselt.

Araboglu war bei den Schliekumern eine absolute Konstante. Mit 27 Partien absolvierte er die meisten des ganzen Teams. Er bringt es dabei auf 2.401 Einsatzminuten und zwei Saisontore. Für die TuSpo ist es nach Joy Ledonne bereits der zweite Abgang.

Der Offensiv-Allrounder soll mit seinen Qualitäten am Ball und dem Auge für seine Mitspieler sowohl für Stabilität im Zentrum, als auch für Durchschlagskraft im Angriff sorgen, heißt es in der Neuhofer Pressemitteilung.

Der Kontakt zwischen Araboglu und Reimann bestand schon lange. „Als Kinder haben wir zusammen auf dem Schulhof von morgens bis abends auf Beton gekickt. Sogar beim DFB-Stützpunkt-Training standen wir gemeinsam auf dem Platz“, sagte Reimann und fügte hinzu „die Qualität, die Aziz mit sich bringt, habe ich schon damals gesehen und das hat sich bis heute nicht geändert.“ Aber nicht nur zum Co-Trainer der Blau-Weißen bestand Kontakt. „Florian Rutter und ich kennen uns auch schon ewig. Es freut mich unglaublich, dass ich endlich mit ihm zusammen spielen kann“, sagte Araboglu. Der bei VfV ausgebildete Ballkünstler bringt neben seinen fußballerischen Qualitäten auch eine Portion Erfahrung mit. Er kickte schon beim SC Harsum in der Bezirksliga und sogar beim SV Bavenstedt in der Landesliga. „Mir ist es wichtig guten Fußball zu spielen, im kollektiv zu funktionieren und gute Stimmung in der Kabine zu haben. Das finde ich alles bei den Kirschen vor und wird durch die super Anlage im Ganzen abgerundet“, merkte der 28-Jährige an.