Bavenstedt kassiert deftige Klatsche gegen SV Ramlingen-Ehlershausen

Am vergangenen Samstag war der Fünftplatzierte der Landesliga Hannover an der Bavenstedter Hauptstraße zu Gast. Der SVB wollte die gute Form der letzten Spiele bestätigen und die nächsten 3 Punkte im Heimspiel einfahren.
Allerdings waren die Gäste aus Ramlingen von der ersten Spielminute an spielbestimmend und tonangebend. Mit enormer Dynamik und viel Leidenschaft nahm der SV R-E die Partie an und erspielte sich direkt gute Abschlussmöglichkeiten. Bei der frühen Führung, ein Schuss aus ca. 25 Metern, sah Keeper Bastian Fielsch nicht gut aus. Man muss allerdings dazusagen, dass das Leder unangenehm vor ihm aufsetzte. In der ersten Halbzeit spielte weiterhin nur der Gast erfrischenden Fußball.
Im zweiten Abschnitt ein unverändertes Bild. Die Kicker aus Bavenstedt bekamen kein Fuß auf den Platz und waren nur am reagieren. Das zweite Gegentor in der 52. Spielminute war der nächste Schock für die Heimfans. Bis auf halbe Entlastungsangriffe wollte dem SV Bavenstedt nichts gelingen.
Zehn Minuten vor Schluss sorgte Ramlingen dann per Strafstoß für die Entscheidung. Das 0:4 aus SVB-Sicht war dann in der 87. Minute folgerichtig. Die eingewechselten Zwillinge Marco und Marcel Czauderna und selbst der kurz vor Schluss kommende Joker Sven Reimann konnten das Spiel nicht mehr herumreißen. So blieb es beim hochverdienten 0:4.
Am kommenden Samstag gastiert man um 16:00 beim MTV Almstedt. Die für ihre harte Spielweise bekannte Mannschaft aus dem Landkreis Hildesheim, ist seit dem letzten Wochenende bereits abgestiegen.