KSGH mehr als erfolgreich beim Bischofsmühlen-Cup

Die Kanu und Segel Gilde Hildesheim (KSGH) veranstaltete am Wochenende den Bischofsmühlen-Cup und am Sonntag die Norddeutschen Meisterschaften im Kanuslalom. Auf der anspruchsvollsten Wildwasserstrecke Norddeutschlands gingen fast 90 Starter aus 6 Vereinen an den Start.

Während man sich am Samstag beim Bischofsmühlencup auf der Strecke einfahren und dies als Generalprobe nutzen konnte, ging es am Sonntag bei den Norddeutschen Meisterschaften um Alles. Denn hier mussten sich die Sportler für die Teilnahme der Deutschen Meisterschaften in ihren Altersklassen qualifizieren.

Die KSGH ging als zweitstärkster Verein mit 16 Teilnehmern an den Start.

Eröffnet wurden die Rennen von den jüngsten Schülern. Im Rennen der männlichen Schüler B errang Henry Pannek am Samstag Platz drei hinter Jonte Winkler und Thomas Reys (KRG Bremen), am Sonntag verwiesen ihn allerdings Thomas Reyes, Paul Mülder (MTV Luhdorf) und Colin Gleiß (MKV Berlin) auf Platz 4. Dieses knappe Ergebnis reichte trotzdem für die Qualifikation zur Deutschen Schülermeisterschaft aus. Den ersten KSGH-Titel am Sonntag fuhr Lilly Jahns im Rennen der weiblichen Schüler B ein. Am Samstag musste sie sich noch mit dem dritten Platz hinter Mina Blume (RSV Braunschweig) und Helen Darm (LKC Lüneburg) geschlagen geben. Am Sonntag zeigte sie jedoch ihr gesamtes Können und nutzte den Vorteil ihrer Heimstrecke aus. So gewann sie mit einem großen Vorsprung vor Mina Blume (RSV Braunschweig) und Helen Darm (LKC Lüneburg). Die jüngsten Starter waren die unter 10 –jährigen C-Schüler. In diesem Rennen standen vier KSGH Sportler und ein Bremer am Start und kämpften sich mutig die Bischofsmühle hinunter. Norddeutscher Meister wurde Oliver Reys (KGR Bremen) vor Paul Neubauer und Johann Schubert. Auf Platz vier und fünf folgten Jona Konopka und Julius Schubert (alle KSGH).

Im Anschluss an die jüngsten Fahrer wurde die Wassermenge auf der Bischofsmühle erhöht und der Parcours für die kommenden Rennen anspruchsvoller. Es gingen gleich die Damen der Leistungsklasse an den Start. Den Titel gewann Katy Wagner (MTV Luhdorf) vor Kimberly King (LKC Lüneburg) und Hanna Snakker (KSGH), auf Platz 4 Sina Wartinger ebenfalls von der KSGH. Beide Damen qualifizierten sich somit für die Deutschen Meisterschaften.

Sophie Österwitz (KSGH) war wohl der Pechvogel des Tages, konnte sie bei den weiblichen Juniorinnen am Samstag noch ihr Rennen gewinnen, kenterte sie am Sonntag zweimal im Einlasswehr und schaffte nicht die Qualifikation.

Ähnlich erging es Felix Steinau (KSGH), am Samstag belgte er hinter dem amtierenden Deutschen Meister Jan-Miguel Prüsmann und Ben Peschke (beide MTV Luhdorf) Platz drei. Am Sonntag jedoch scheiterte er am anspruchsvoll gehängten Parcours und fuhr sich durch Fahrfehler in beiden Läufen jeweils 50 Strafsekunden ein. Im Rennen der männlichen Schüler A ging KSGH Sportler Luis Schwetje an den Start. Jedoch gesundheitlich nicht richtig fit, reichte es Samstag und Sonntag leider nicht für die vorderen Plätze und eine Einzelqualifikation für die Deutschen Schülermeisterschaften, da bleibt ihm aber ein Start in den Mannschaftsrennen.

Einen weiteren Norddeutschen Meistertitel für die KSGH gewann Raphael Schubert im Rennen der Herren Altersklasse. Am Samstag noch Zweitplatzierter hinter Marcus Andernach (MTV Luhdorf) und vor Matthias Winkler (KGR Bremen), konnte der KSGH-Trainer beide Herren am Sonntag auf die Plätze verweisen. Im Rennen der Damen Altersklasse gingen Grit Schubert, Doreen Brandt (beide KSGH) und Lynn Reys (KRG Bremen) an den Start. Konnte die KSGH Nachwuchstrainerin Grit Schubert am Samstag noch gewinnen, musste sie sich am Sonntag knapp geschlagen geben. Den Titel gewann hier Lynn Reys (KGR Bremen). In einem weiteren Herren Altersklasse Rennen konnte Frank Jahns den vierten Platz belegen.

Nach den Einzelläufen gingen die Mannschaften an den Start. In der Herren Leistungsklasse wurde die Mannschaft um Raphael Schubert, Matthias Winkler und Michael Reys Vizemeister. Die Damenmannschaft (auch eine Renngemeinschaft aus der KSGH und Bremen) Lynn Reys, Grit Schubert und Doreen Brandt wurden Norddeutsche Meister. Die Juniorenmannschaft mit Felix Steinau, Lasse Gifhorn und Milan Schauer belegte den 2. Platz. Im Rennen der Schülermannschaften gingen auch als Renngemeinschaft (KSGH und Bremen) Thomas Reys, Jonte Winkler und Henry Pannek an den Start und wurde Vizemeister.

Am Ende ging die KSGH erfolgreich aus dem Wochenende und konnte einige Titel und Vizetitel einfahren. Die Deutschen Schülermeisterschaften werden am 22. / 23. Juni in Haynsburg stattfinden. Die KSGH wird dort mit drei Booten vertreten sein.

Auch von offizieller Seite im Namen des Landeskanuverbandes Niedersachsen gab es ein Lob für die hervorragend und fair ablaufende Veranstaltung, die die KSGH durchgeführt hat. Am 21. / 22. September wird auf der Bischofsmühle der Deutsche Wildwassercontest stattfinden und hoffentlich ebenfalls viele Zuschauer zu einem spannenden Wettkampfwochenende locken.