Georgi Nikolov übernimmt zur kommenden Saison die SG Börde

Kurz vor dem entscheidenden Relegationsspiel in Bremen hat die SG Börde Handball die wichtigste Personalie geklärt: Georgi Nikolov trainiert ab der kommenden Saison die 1.Herrenmannschaft. Erst vor einer Woche hatte der Noch-Oberligist sich von bisherigen Trainer Michael Nechanitzky  getrennt. Für die Abstiegs-Relegation haben Co-Trainer Jan Kolja Strube, Routinier Markus Wächter und Kapitän Jirka Strube die Leitung der Mannschaft übernommen.

Vorsitzender Jörn Rating begründet die Wahl wie folgt:

Wir haben schnell gemerkt, dass wir mit Georgi auf einer Wellenlänge liegen. Wir haben die gleichen Vorstellungen davon, wie die Entwicklung der Mannschaft und des Vereins weiter voranzutreiben ist. Es freut uns, dass wir Georgi für diese Aufgabe gewinnen konnten.

Nikolov bringt extrem viel Erfahrung mit. Der langjährige Bundesligaspieler von Eintracht Hildesheim hat fast alles mitgemacht. Egal ob Aufstiegs- oder Abstiegskampf. Zuletzt war er Co-Trainer bei Eintracht Hildesheim von Gerald Oberbeck. Durch die Verpflichtung Nikolovs als Trainer dürfte auch klar sein, dass Eintracht mit einem völlig neuen Trainerteam an den Start gehen wird. Es gab immer mal wieder Gerüchte, dass Nikolov Oberbeck beerben könnte.