VfV U19 mit couragierter Leistung – 0:0 gegen Göttingen

Am vergangenen Samstag hatte die VfV U19 im Friedrich-Ebert-Stadion den I.SC Göttingen 05 zu Gast. In einer packenden Begegnung endete das Spiel 0:0.

In der ersten Halbzeit war der Gast aus Göttingen feldüberlegen. Mit SC-Mittelfeldregisseur Noah Tacke hatte Göttingen über weite Strecken das Spiel im Griff, doch nennenswerte Chancen waren zunächst Mangelware. Kurz vor dem Pausenpfiff gab es dann noch auf beiden Seite jeweils eine gute Chance zur Führung, doch es blieb beim 0:0. Bei der Chance von Göttingen war die Latte im Weg.

In der zweiten Halbzeit stellte VfV taktisch etwas um. Dennoch kam Göttingen über die schnellen Außen immer wieder zu gefährlichen Situationen. In der 67. Minute erzielte VfV die 1:0 Führung, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. In den Schlussminuten warfen die Gäste nochmal alles nach vorne um den Führungstreffer zu erzielen. Dadurch entstanden Räume für die jungen Wilden, doch eine gute Konterchance von Ibrahim Houban konnte nicht genutzt werden. Am Ende hielt VfV-Torwart Fabian Stuke durch tolle Paraden das Unentschieden fest.

Durch eine geschlossene und kämpferische Mannschaftsleistung kann die Mannschaft von Maik Pertile zufrieden mit dem Ergebnis sein. Die Mannschaft ist somit seit vier Spielen ungeschlagen und hat sich etwas von den Abstiegsrängen distanziert.