Nächster Sieg für den SV Bavenstedt – nur noch 5 Punkte Rückstand!

Am 27. Spieltag gastierte der SV Bavenstedt beim SV Iraklis Hellas und konnte einen ungefährdeten 4:0 Sieg einfahren. Dabei erzielte man alle 4 Auswärtstore in den zweiten 45 Minuten. Aber alles der Reihe nach. Da Trainer Björn Zimmermann ein 18-Mann-Kader zur Verfügung stand, konnte er fast aus dem Vollen schöpfen.
In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein ordentliches Fussballspiel. Der Gastgeber, der im Abstiegskampf jeden Zähler nötig hat, spielte mutig mit. Torchancen waren allerdings zuerst auf beiden Seiten Mangelware. Nach einer schönen Kombination vergab Bastian Hattendorf die beste Torchance.
Nach dem Seitenwechsel kam Marco Czauderna für Tobias Sawatzki in die Partie. Fünf Minuten waren nach dem Pausentee gespielt, als Stürmer Bruno Behrens seine Farben in Führung schoss. Nun waren die griechischen Brüder aus Hannover verunsichert und wurden nun früher vom SVB angelaufen. 15 Minuten nach dem 1:0 pfiff Schiedsrichter Yannik Winterberg einen berechtigten Elfmeter. Diesen versenkte Kapitän Daniel Reuter sicher und souverän. Das Heimteam setzte nochmal zur Schlussoffensive an, doch Flügelspieler Justin Sandtvoss erstickte diese Hoffnungen im Keim. Seinen Schuss aus 13 Metern konnte der Keeper nicht parieren. Wenige Minuten vor Schluss setzte der eingewechselte Jan Laumann den Schlusspunkt. Per Kontertor erzielte er gegen den Sportverein aus dem Heimatland des Europameisters von 2004 das 4:0.
Damit bleibt man auf dem dritten Tabellenplatz und ist nur noch 5 Punkte hinter dem Tabellenführer aus Hemmigen entfernt. Kommenden Samstag erwart der SVB den SV Ramlingen/Ehlershausen; Anpfiff ist um 14:00 Uhr.