Letztes Heimspiel – die U19 von VfV will den dritten Sieg in Folge!

Am morgigen Samstag steht das letzte Heimspiel der Niedersachsenliga-Saison 2018/2019 für die U19 von VfV Borussia 06 Hildesheim auf dem Programm. Etwas ungewöhnlich, denn im Anschluss an das Spiel warten noch fünf Auswärtsspiele. Gegner ist der I.SC Göttingen 05.

Für die U19 geht es noch um alles. Gerade einmal zwei Punkte Vorsprung hat die Mannschaft von Maik Pertile auf die gefürchteten Abstiegsränge. Drei Punkte könnten noch hinzukommen, da sehr wahrscheinlich der Spielabbruch gegen den FC Eintracht Northeim zugunsten von VfV gewertet werden soll. Doch darauf wird sich nicht konzentriert, so Kapitän Edwin Hertel. Die U19 ist aktuell in einer guten Verfassung. Die letzten zwei Spiele konnten beide deutlich gewonnen werden (4:1 und 3:0). Hinzukommt, dass die jungen Wilden morgen im Stadion spielen dürfen.

Mit Göttingen empfängt die U19 einen sehr starken Gegner, der sich aktuell auf dem dritten Tabellenplatz befindet. Die Mannschaft hat lediglich einen Punkt Rückstand auf den Tabellenführer Lüneburg und somit noch Chancen auf die Meisterschaft. Mit erst 22 Gegentoren hat Göttingen die wenigsten Gegentore. Allerdings fällt auf, dass der Tabellendritte die meisten Punkte zuhause holt (9 Siege und 1 Unentschieden. Auswärts zählt Göttingen zu den schlechtesten Mannschaften der Liga.

Kapitän Edwin Hertel gibt sich kämpferisch:

Wir sind alle heiß auf morgen! Im Stadion zu spielen ist für uns immer etwas besonderes. Nach den letzten beiden Spielen sind wir im Aufwärtstrend und müssen unbedingt morgen nachlegen. Wir haben gute Leistungen in den letzten beiden Spielen gebracht und dürfen jetzt nicht nachlassen.

Wir erwarten einen harten Kampf auf Augenhöhe. Anpfiff ist morgen um 16 Uhr im Friedrich-Ebert-Stadion.