Auf zum vorletzten Saisonspiel nach Spelle

(Archivbild)

Im vorletzten Ligaspiel der Saison 2018/2019 gastiert der VfV Borussia 06 Hildesheim am Sonntag beim SC Spelle-Venhaus.

Die Mannschaft von Thomas Siegel möchte noch einmal alles geben und sich zum Ende der Spielzeit in der oberen Tabellenhälfte etablieren. Nach zuletzt 6 Spielen ohne Niederlage (4 Siege, 2 Unentschieden) hat die Domstadtelf leider etwas zu spät auf die Siegerstraße gefunden – doch besser spät, als nie. In dieser Serie der ungeschlagenen Spiele kassierte der VfV06 gerade einmal ein Gegentor und avancierte so, gemeinsam mit Eintracht Northeim, zur besten Defensive der Liga (nur 30 Gegentreffer).

Spelle-Venhaus stellt mit 57 geschossenen Toren dagegen die zweitbeste Offensive der Liga, nur Eintracht Braunschweig hat mit 60 Treffern mehr Erfolgserlebnisse zu verbuchen. Das Team von Hanjo Vocks steht momentan ebenfalls eine ansehnliche Serie zu Buche – in den letzten 5 Spielen konnte seine Mannschaft 3 Siege und 2 Unentschieden holen. Die letze Niederlage (0:3) gab es am 23. Spieltag gegen Eintracht Braunschweig II. Aufpassen muss die VfV06-Defensive vor allem auf Angreifer Merlin Schütte, der gemeinsam mit Justin Dähnenkamp (FC Hagen/Uthlede) die Torschützenliste anführt (15 Treffer).

Neben Yannik Schulze werden auch Benni Plaschke, Nils Zumbeel und Thomas Ströhl nicht mit dabei sein.

Gespielt wird am Sonntag im Getränke-Hoffmann-Stadion an der Venhauser Straße in Spelle. Spelle liegt auf halber Strecke zwischen Osnabrück und Hengelo (Holland).