Drispenstedt und Bodenburg stehen im Finale des Heinz-Richter Pokals!

Am heutigen ersten Mai fand das Halbfinale des Heinz-Richter-Pokals statt. Wir berichteten bereits im Vorfeld darüber.

Am Ende wurde der SC Drispenstedt seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit 4:0 gegen die SG Wehrstedt/Salzdetf. Patrick Homann brachte den SC in der 21. Minute mit 1:0 in Führung. Anschließend blieb es lange spannend mit Chancen auf beiden Seiten. In der 77. Minute konnte Deniz Czauderna per Strafstoß auf 2:0 erhöhen. Wehrstedt warf nun alles nach vorne und wurde eiskalt ausgekontert. Michael Segieth und Lukas Celnik trafen zum 4:0 Endstand (81. und 90. Minute).

Am vergangenen Wochenende konnte die SSV Förste noch mit 6:0 gegen den VfB Bodenburg gewinnen. Doch im Halbfinale musste sich die Elf von Mirko Knörenschild nun mit 0:1 geschlagen geben. Knörenschild wechselte im Vergleich zum Ligaspiel auf einer Postion. Luca Kollakowski ersetzte Jannik Meyer. VfB-Trainer Daniel Peschke brachte für Dominik Wewers, Jan-Hendrik Paul und Sebastian Gebert frische Spieler mit Lukas Marsolin, Martin Schuster und Justin Hageroth. Die Wechsel machten sich bezahlt. Bodenburg zeigte von Beginn an eine konzentrierte Leistung und lies Förste so nicht ins Spiel kommen wie am vergangen Sonntag. Den einzigen Treffer des Tages erzielte VfB-Routinier Steve Pasenow in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit.

Somit stehen sich im Finale der SC Drispenstedt und der VfB Bodenburg gegenüber.  Wann und wo das Finale stattfinden wird, geben wir sobald es feststeht bekannt.