Handball Oberliga – SG Börde rutscht auf Relegationsplatz

Die SG Börde musste sich bei ihrem Auswärtsspiel gegen den MTV Braunschweig II mit 25:30 geschlagen geben und rutscht somit auf den Relegationsplatz der Handball Oberliga Niedersachsen. Dort könnte es im Relegationsspiel am Ende der Saison gegen eine Mannschaft aus der Oberliga Nordsee kommen. Nach einer starken Anfangsphase der Hausherren, kam das Team um Trainer Michael Nechanitzky allerdings in der 34. Minute wieder an ein 17:17 Unentschieden heran. Bei einer hart umkämpften Schlussphase hielten die Braunschweiger dann aber wieder die Oberhand und ließen die Dingelber nicht mehr an sich heran kommen. Somit stand endete das Spiel 30:25 für den Gastgeber aus Braunschweig.


Auch das Team um Trainer Sven Lakenmacher, die Sportfreunde Söhre, musste an diesem Wochenende, auch auswärts, auf den Parkett antreten und konnte gegen den Tabellenzehnten HSG Plesse-Hardenberg ein 27:27 Unentschieden erspielen. Lakenmacher sagte uns nach der Partie:

Kämpferisch war es eine starke Leistung gegen einen Gegner der uns Alles abverlangt hat, da er noch einen Punkt gegen den Abstieg benötigte. Am Ende hätten beide gewinnen können, das Unentschieden geht aber voll und ganz in Ordnung.