Jetzt geht´s um die Wurst – 2 Sechs-Punkte-Spiele für den VfV06

Für den VfV Borussia 06 Hildesheim wird es ein wichtiges und wegweisendes Osterwochenende. Denn es entscheidet sich mit hoher Wahrscheinlichkeit, ob die Domstadtelf den sicheren Verbleib in der Oberliga Niedersachsen wird verbuchen können, oder, ob in den letzten Spielen um den Klassenerhalt gekämpft und gezittert werden muss – es geht gegen zwei direkte Konkurrenten im Abstiegskampf.

Zunächst wird am morgigen Ostersamstag der MTV Wolfenbüttel im F-E-S zum Nachholspiel gastieren. Michael Nietz und sein Team haben sich in den zuletzt aus dem ganz tiefen Keller der Liga herausgearbeitet, indem die drei vorangegangenen Partien allesamt gewinnen werden konnten. Dabei zeigte der MTV besonders im Abstiegsduell gegen VfL Oythe eine starke Moral und bog einen 0:2 Rückstand zur Halbzeit noch zu einem 3:2-Sieg. Wolfenbüttel liegt deshalb, bei der gleichen Anzahl von Spielen, einen Punkt vor dem VfV06, hat aber mit -12 die deutlich schlechtere Tordifferenz. Das Hinspiel im vergangenen Jahr glich der Partie zwischen Hildesheim und Gifhorn vom letzten Wochenende. Obwohl die Siegel-Elf ein deutliches Chancenplus verzeichnen konnte gelang kein Tor und am Ende hieß es 0:0. Mit 45 Gegentoren hat der MTV die drittmeisten Gegentreffer der Liga erhalten – besteht also endlich die Chance für die VfV06-Offensive zu knipsen?

Nur zwei Tage später wird es dann gegen den VfL Oythe erst. Nach zwischenzeitig 4 Niederlagen in Folge hat sich die Truppe von Klaus Themann gefangen und gegen TB Uphusen einen 1:0-Erfolg sowie gegen Atlas Delmenhorst einen Punktgewinn (0:0) verbuchen können.

Die Mannschaften im unteren Drittel der Tabelle mausern sich und fangen allesamt an zu punkten. Gerade deshalb wird es umso wichtiger, dass der VfV Borussia 06 Hildesheim aus den zwei Begegnungen eine möglichst viele Punkte erbeutet. Bis auf Christoph Lange (verletzt) steht Noch-Trainer und zukünftiger Sportkoordinator Thomas Siegel der komplette Kader zur Verfügung. Mit voller Konzentration, Einsatzbereitschaft und Leidenschaft sollten die Spiele gewonnen werden. Dann kehrt endlich ruhe ins Umfeld des VfV06 ein und die Planung für die neue Saison kann in Angriff genommen werden.

Anpfiff im F-E-S gegen den MTV Wolfenbüttel am Ostersamstag ist 15:00 Uhr – für das Spiel am Ostermontag in Oythe ist die selbe Anstoßzeit anberaumt.