Starker Behrens stellt Weichen für hohen Sieg für BAV gegen OSV

Am vergangenen Samstagmittag traf Landesligist SV Bavenstedt auf OSV Hannover. In einer hart umkämpften Begegnung gewannen ersatzgeschwächte Bavenstedter auch in der Höhe verdient mit 6:0.

Bav-Trainer Björn Zimmermann musste vor dem Spiel auf seinen Kapitän Daniel Reuter, Sebastian Klisa, Marcel Schrader, Jan Laumann und Justin Sandtvos verzichten. Dafür stand Sven Reimann wieder im Kader. Dennoch legte die Mannschaft mit Neu-Kapitän Marcel Czauderna los wie die Feuerwehr und ging bereits nach vier Minuten in Führung. Nach einem langen Ball von Yannick Deike und toller Kombination zwischen Brian Bruno Behrens und Tobias Sawatzki war es Behrens, der mit einem Rechtsschuss vollendete. Die Gäste kamen in Folge kaum gefährlich vor das Tor von Lukas Broihan. In der 22. Minute konnte Bavenstedt nach einem Freistoß von OSV über Czauderna kontern. Dieser schickte Amado Möhle über die linke Seite, der mit einem tollen Sprint bis zur Grundlinie kam und mit viel Übersicht in die Mitte flankte. Dort stand Behrens völlig frei und nickte zur 2:0 Führung ein. In der 30. Minute war es dann ein Verteidiger der Gäste, der nach einem stramm geschossenen Freistoß von Felix Bielicke den Ball in das eigene Tor köpfte. So ging es mit einer 3:0 Führung bei vereinzeltem Schneeschauer in die Halbzeit.

OSV Hannover wechselte in der Halbzeit offensiv und brachte Ertan Ametovski ein. So entstanden für Bavenstedt viele Räume, die eiskalt genutzt wurden. Nach einem Konter und einem beeindruckenden Sprint von Sawatzki war es wieder ein Verteidiger, der die Hereingabe von Sawatzki im Tor unterbrachte (63. Minute). Keine drei Minuten später konnte der zuvor Eingewechselte Lennart Fiech nach Vorlage von Bastian Hattendorf auf 5:0 erhöhen. Den Schlusspunkt setzte wieder Fiech durch einem Freistoß aus 31 Metern zum 6:0 Endstand.

Bereits in 8 Tagen, am 22.04.2019, treffen die beiden Teams im Krombacher-Bezirkspokal wieder aufeinander. Anstoß ist wieder in Bavenstedt um 14:00 Uhr.