Stein verlängert um drei Jahre bei den GRIZZLYS

Im letzten Heimspiel der Saison mussten sich die Helios GRIZZLYS Giesen nach knapp 2 Stunden mit 1:3 (20:25, 20:25, 25:23, 21:25) geschlagen geben. Der Aufsteiger hatte bereits am vergangenen Wochenende den Klassenerhalt perfekt gemacht. Und brachte nun vor heimischer Kulisse gegen die Volleyball Bisons Bühl eine lediglich durchschnittliche Leistung. Insgesamt 1.802 Zuschauer sahen ein umkämpftes Spiel.

Cheftrainer Itamar Stein verlängerte im Rahmen des Spieltages seinen Vertrag bei den GRIZZLYS um drei Jahre und wird auch in den nächsten Spielzeiten der sportliche Regisseur an der Linie sein. Das Team beendet die erste Saison im Volleyball-Oberhaus so nach der Hauptrunde auf einem 10. Tabellenplatz.

Am kommenden Samstag geht es zur letzten Auswärtsfahrt (inkl. Fanfahrt) der Saison 18/19 zu den powervolleys Düren.