Twarz geht, Krka kommt

Wie Eintracht Heute veröffentlichte wird das auf dem Foto abgebildete Torwart-Duo bestehend aus Jakub Lefan und Paul Twarz in der nächsten Saison nicht mehr gemeinsam auf der Platte stehen. Während Paul Twarz die Eintracht wohl in unbekannte Richtung verlassen wird, kommt ein Rückkehrer zu den Hildesheimern Handballern. Leon Krka, der seit er 12 ist für Eintracht spielte und auch noch vergangene Saison als dritter Torwart im Zweitligakader stand, kehrt vom Ligakonkurrenten MTV Braunschweig zurück. Für Leon Krka ist der freudige Schritt zurück nach einer Saison Spielpraxis mit dem erfahrenen Torhüter Ariel Panzer ein Wechsel zu seiner “sportlichen Heimat”. Allerdings betont er, dass er auch in Braunschweig eine bislang gute Saison hatte, die auch noch nicht vorbei ist.

Bis zum Saisonende wird auch noch Paul Twarz im Tor der Eintracht stehen. Trotz immer wieder guten Leistungen, konnte sich der Cottbusser, der vom 1. VfL Potsdam zu Eintracht auf der Suche nach einer neuen Herausforderung in der zweiten Liga wechselte, nie wirklich gegen Jakub Lefan durchsetzen. Vermutlich auch daher wird der 17-fache deutsche Junioren-Nationalspieler die Eintracht nach Erfüllung seines Vertrags verlassen. Auch unter dem Gesichtspunkt sich anderen Vereinen zu empfehlen, wird Twarz sicherlich auch weiterhin mit Jakub Lefan am Wiederaufsteig der Hildesheimer arbeiten.