Vorberichte zum Viertelfinale des Heinz Richter Pokals

Es ist wieder Pokalzeit – morgen am 03.10. findet das Viertelfinale des Heinz Richter Pokal statt. Interessante Begegnungen versprechen einen tollen Pokaltag. Achtung: Alle Spiele finden um 14:00 Uhr statt!

Die erste Begegnung lautet TSV Föhrste gegen den VfR Germ. Ochtersum. Der Fünftplatzierte in der 1. Kreisklasse B empfängt den Zweitplatzierten der Kreisliga. Im Pokal bezwang Föhrste schon Kreisligist SG Wehrstedt/Salzdetf mit 3:0. Ochtersum setzte sich in Diekholzen mit 2:1 durch. Außerdem kommt es zum Duell der Topstürmer, Tom Schmitz ( 7 Tore in der Liga) gegen Lukas Schaper. (9 Tore in der Liga)

In der zweiten Begegnung kommt es zu dem Derby SV RW Ahrbergen gegen den TSV Giesen. Beide Mannschaften spielten bereits in der Kreisliga gegeneinander. Ahrbergen behielt mit 5:3 die Oberhand. Wir erwarten ein spannendes Derby mit leichten Vorteilen für Giesen, da die Mannschaft von Torsten Friedrich am Wochenende kein Spiel hatte.

In der dritten Begegnung kommt es zu einem Duell der Spitzenreiter.  Der in der Kreisklasse B ungeschlagene TSV Gronau empfängt den FSV Sarstedt. Beide Mannschaften kamen in der vergangenen Pokalrunde durch ein Elfmeterschießen weiter. Auch hier kommt es zu einem echten Torjäger-Duell. Kenneth Keminer schon mit 10 Toren für Gronau und Pavel Dyck mit 9 Toren für Sarstedt.

Die letzte Begegnung im Viertelfinale findet zwischen dem TuS Lühnde und TuS GW Himmelsthür statt. Beide Mannschaften kennen sich aus der vergangenen Kreisklassen-Saison sehr gut. Damals behielt Himmelsthür mit zwei Siegen die Oberhand. (2:1 und 5:0) Trotzdem sollte Himmelsthür gewarnt sein, mit Felix Henning hat Lühnde einen brandgefährlichen Stürmer in ihren Reihen der in dieser Saison bereits 15 Tore (!) auf seinem Konto hat.