KWG-Regio-Cup – Volksbank-Arena Samstag und Sonntag in Handballer-Hand

Am Samstag und Sonntag ist die Volksbank-Arena einmal mehr in fester Hand der Handballer. Acht Teams aus der Region kämpfen um den KWG-Regio-Cup 2019. Das Turnier ist der Nachfolger des HAZ-Handball-Cups. Veranstalter ist in diesem Jahr Eintracht Hildesheim, mit Unterstützung der Sportfreunde Söhre.

Am Samstag geht die Gruppenphase über die Bühne. In je zwei Vierergruppen kämpfen die Teams um jeweils zwei Halbfinalteilnehmer. In der Gruppe Sparkasse spielen der Titelverteidiger SG Börde Handball, der MTV Groß Lafferde, der TuS GW Himmelsthür und DJK Blau Weiß Hildesheim.
In der Parallelgruppe Select spielen die Sportfreunde Söhre,die U23 von Eintracht Hildesheim, die SV Alfeld und die HSG Gronau/ Barfelde. Das erste Spiel bestreiten am Samstag um 14 Uhr die Einträchtler gegen Gronau-Barfelde. Die letzte Gruppenpartie soll laut Plan um 20.25 Uhr angepfiffen werden.

Am Sonntag folgt dann die Endrunde mit Halbfinal- und Platzierungsspielen. Um 11.30 und 12.30 Uhr spielen die ersten beiden jeder Grupper über Kreuz die Finalteilnehmer aus. Ab 13.30 Uhr geht es um Platz sieben, eine Stunde später um Platz fünf. Weitere 60 Minuten später folgt das kleine Finale, ehe um 16.30 Uhr das Endspiel angepfiffen werden soll.

Als Favoriten gehen automatisch die höchstspielenden Teams von der SG Börde und die Söhrer an den Start. Die Börde-Handballer möchten nur zu gerne ihren Titel verteidigen. Aber auch den Verbandsligisten Groß Lafferde und der U23 von Eintracht werden Chancen eingeräumt. Insbesondere weil bei den Hildesheimern möglicherweise Spieler aus dem Drittligakader zum Einsatz kommen könnten. Als Geheimfavorit gelten die aufstrebenden Alfelder.

Hier geht es zum Spielplan und allen weiteren Informationen.