2.760 Zuschauer sahen spannende Hauptrunde am Samstag Nachmittag

Am gestrigen Tag stand die zweite Hauptrunde des diesjährigen EVI CUPS auf dem Programm. Eine prall gefüllte Volksbank-Arena mit Anhängern vieler Vereine, welche auch garnicht im Turnier vertreten waren, machte tolle Stimmung und sah kämpferisch starke Spiele über den kompletten Tag verteilt. 

In der Gruppe Kühl, welche mit dem Spiel SV Newroz gegen den SC Harsum startete, war es am Ende die Mannschaft von Newroz und dem SV Einum, die sich alle noch jeweils gegen den TuSpo Schliekum für die Endrunde am heutigen Tag qualifizieren konnten. Der SV Newroz zeigte an diesem Tag wieder einmal zu was sie in der Lage sind und gewannen alle ihre Spiele. Dabei entstand ein Torverhältnis von 11:4 Toren für die Mannschaft von unserem Sportnews Trainer des Jahres Omar Fahmy. Auch der SV Einum zeigte an diesem Tag eine klasse Leistung und zog mit 3 Siegen und einer Niederlage gegen Newroz in die heutige Endrunde ein. 

Die Gruppe EVI gestaltete sich durch den stark aufspielenden SSV Förste, VfL Borsum und der SpVgg Hüddessum/Machtsum auch mehr als spannend. Am Ende waren es allerdings der VfV Borussia 06 Hildesheim und der SV Türk Gücü, die sich für den heutigen Tag in die Spielpläne einreihen konnten. Die Domstadt(fünf)elf startete mit einem 2:0 Sieg gegen die SpVgg Hüddessum/Machtsum in das Turnier und kassierte im zweiten Spiel sogar eine 2:1 Niederlage gegen die kämpferisch starke Mannschaft aus Förste. Nach zwei weiteren Siegen zogen die Hildesheimer dann allerdings mehr oder weniger souverän in die heutige Endrunde ein. Die Mannschaft des SV Türk Gücü zeigte sich an diesem Tag entschlossen und spielerisch sehr stark. Sie gewannen, mit einem Torverhältnis von 7:3 Toren, drei ihrer vier Spiele und zogen somit auch verdient in die Endrunde ein. 

Am heutigen Tag startet das Turnier wieder gewohnt um 17 Uhr. Da heute die Rekordmarke von 10.000 Zuschauern erwartet wird, und diese auch sehr realistisch erreicht werden kann, empfehlen wir jedem heute etwas früher an der Volksbank-Arena zu erscheinen.