“Mein Ziel ist es, selber den Weg mit dem VfR in die höhere Liga zu gehen” – Interview mit Lukas Schaper

21 Tore in 18 Spielen und damit mehr als die gesamte Mannschaft vom VfL Nordstemmen. Lukas Schaper befindet sich aktuell in einer herausragenden Form, hat jetzt schon mehr Tore erzielt als in der gesamten letzten Saison. Wir sprachen mit dem jungen Stürmer vom VfR Germ. Ochtersum über seine Ziele, das Interesse von anderen Vereinen sowie dem möglichen Aufstieg in die Bezirksliga.

 

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und der VfR Germ. Ochtersum überwintert auf dem ersten Platz der Kreisliga Hildesheim. Wie lautet dein Fazit nach der Hinrunde?

Die Kreisliga ist diese Saison sehr ausgeglichen. Das zeigen die Ergebnisse der Spiele doch immer wieder. Es ist eine sehr starke Kreisliga, die wir in Hildesheim haben. Wir haben zum richtigen Zeitpunkt die nötigen Punkte geholt und eine Serie gestartet, die uns dort hingebracht hat wo wir jetzt stehen. Ich denke die Mannschaft hat sich das auch verdient über die Art und Weise wie wir gespielt haben.

 

Auch im letzten Jahr hatte Ochtersum eine sensationelle Hinrunde gespielt. In der Rückrunde folgte dann ein Tiefpunkt, es wurden viele Spiele verloren und man rutschte in der Tabelle nach und nach ab. Wieso wird es diesmal nicht so laufen?

Wir haben uns bis zum Winter einen starken Vorsprung herausgespielt und ich denke, dass wir dieses Jahr als Mannschaft stabiler spielen. Auch durch unsere Neuzugänge, die neue Qualität und sehr viel Bereitschaft mitbringen. Das tut uns allen gut und ich denke, wir als junge Mannschaft sind dieses Jahr in der Lage, eine konstante Rückrunde an den Tag zu legen, mit der nötigen Vorbereitung versteht sich.

Mit 21 Toren stehst du in der Torschützenliste auf dem ersten Platz, mit Abstand. Du hast jetzt schon genauso viele Tore wie in der gesamten letzten Saison. Warum läuft es so gut? Welcher Spieler aus deiner Mannschaft legt dir die meisten Tore vor?

Ich profitiere sehr viel von meinem Mitspielern, die mir die nötigen Räume immer wieder frei halten und es mir ermöglichen, das zu machen was aktuell am besten klappt: das Tore schießen. Ich persönlich freue mich natürlich auch über jedes Tor, das ich erziele. Aber das klappt auch nur mit Vorlagen und da spielt Niklas Preussner eine große Rolle, da er mir bisher die meisten Tore aufgelegt hat. Aber auch mein Sturmpartner Ziarmal Naemi hat mir viele Tore aufgelegt, das klappt wirklich sehr gut.

 

Es ist erst deine zweite Herrensaison und du hast insgesamt 42 Tore geschossen. Haben schon höherspielende Mannschaften angefragt, falls ja, wie gehst du damit um?

Es gab bereits nach der Jugendzeit Anfragen, aber ich wollte erst einmal Fuß fassen im Herrenbereich und in Ruhe anfangen. Es klappt aktuell natürlich sehr gut bei mir und daher freut es mich schon, wenn andere Vereine meine Leistungen erkennen. Aber mein Ziel ist es, selber den Weg mit dem VfR in die höhere Liga zu gehen.

Als Stürmer hat man es oft mit robusten und harten Verteidigern zutun. Gegen welche Abwehr spielst du nicht so gerne?

Für mich ist die Verteidigung von Bodenburg sehr unbequem. In den Spielen tue ich mich zugegeben etwas schwer.

Warum steigt der VfR Germ. Ochtersum im Sommer in die Bezirksliga auf?

Ich denke, wir haben einen breiten Kader und den absoluten Wille der Spieler. Aber auch das tolle Umfeld im Verein wird uns helfen, unser Ziel, den Aufstieg, zu erreichen.