MTV Almstedt mit Last-Minute Ausgleich

Am vergangenen Wochenende reiste die Mannschaft um Trainer Michael Lang zum fast Tabellennachbarn SV Iraklis Hellas nach Hannover um ihr letztes Saisonspiel für dieses Jahr in der Landesliga Hannover zu bestreiten.

Die Anfangsphase begann gut für die Almstedter. Nach einem Foul an Marius Meier im Strafraum, war es dann Marvin Rohrbach, der für die Gäste aus Almstedt in der 3. Minute zum 1:0 vom Punkt aus traf. Nach diesem Tor gestaltete sich die Partie zu beiden Seiten offen, es war ein durchaus ausgeglichenes Spiel. In der 30. Minute allerdings glichen die Hausherren des SV, durch einen Fehler in der Hintermannschaft des MTV, mit 1:1 aus. Somit ging es mit dem 1:1 Unentschieden in die Pause.

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel gingen die Almstedter, durch Tino Groß, wieder in Führung. Ein abgefälschter Schuss aus knapp 17 Metern landete so im Tor der Hausherren zum 2:1 für die Gäste. Nach einer eher ruhigeren Spielzeit danach, glich der SV Iraklis Hellas allerdings wieder einmal aus. Ebenfalls ein Foulelfmeter, nach Foul von Chrissi Schach an Nikolaos Zervas, nutzte die Heimmannschaft zum 2:2 Ausgleichtreffer. Dann begann die überaus spannende Schlussphase, die noch zwei Treffer übrig haben sollte. In der 90 Minute ist es wieder einmal Zervas, der den SV mit 3:2, nach Kopfball, in Führung brachte. Die Almstetder ließen sich allerdings nicht davon abbringen weiter Druck zu machen und belohnten sich dann doch noch in der 94. Minute des Spiels durch ein Tor von Marius Meier mit einem Tor zum 3:3 Endstand.

Eine in fast allen Bereichen ausgeglichene Partie finden mit dem 3:3 keinen Sieger. Das Unentschieden ging allerdings für beide Mannschaften total in Ordnung, was auch Trainer Michael Lang des MTV nach dem Spiel betonte.