Tim Utermöhle verlässt Landesligist Bav und geht zurück zum TuS Hasede!

Der Landesligist SV Bavenstedt hat den ersten Winter-Abgang zu verzeichnen. Stürmer Tim Utermöhle wechselt zum Kreisligisten TuS Hasede. Erst im Sommer war er aus Hasede nach Bavenstedt gewechselt, konnte sich dort aber nicht wie gewünscht durchsetzen.

In der laufenden Spielzeit wurde er in acht Partien in der Landesliga eingesetzt und brachte es dabei auf 311 Spielminuten. Ein Tor gelang ihm dabei allerdings nicht. Zusätzlich bestritt er jeweils ein Spiel im Bezirkspokal, sowie eins in der Reserve der Bavenstedter. Björn Crüger ist nicht unbedingt erfreut über die Entscheidung, zeigte allerdings ein wenig Verständnis:

Das war Tim’s Wunsch, nicht unserer. Ich persönlich finde es schade, dass er sich in seinen jungen Jahren nicht mehr Zeit nimmt, sich in der Landesliga durchzusetzen. Er hätte in jedem Fall die Möglichkeiten gehabt, sich in den kommenden Jahren zu einer Stütze unseres Teams zu entwickeln. Ich kann seine Entscheidung aber insofern nachvollziehen, dass er sich beruflich verändert und in der Rückrunde nur noch eingeschränkt hätte trainieren können.

Beim Kreisligisten TuS Hasede wird man sich sicher freuen, dass der Torjäger zurückkehrt. Utermöhle kickte vor seinem Wechsel bereits für die Blau-Gelben und schoss dabei reichlich Tore. Unter anderem war er ein Garant für den Aufstieg in die Kreisliga.
Untermöhle äußerte sich selbst wie folgt:

Weil ich beruflich viel unterwegs bin als Servicetechniker und dadurch oft beim Training fehle, kann mich der Trainer deshalb auch nicht so oft spielen lassen.
Mir fehlte dann mit der Zeit dann irgendwann der Spaß weil ich immer zum Training gegangen bin, wenn ich konnte, mit dem Hintergedanken dass ich eh nicht spiele…
Jetzt in Hasede wird einfach der Spaß mit meinen Kumpels wieder zurückkommen in der Woche und am Wochenende und das ist mir einfach wichtiger als zwangsweise ohne Lust am Hobby höher zu spielen!

Es soll auch andere Interessenten, unter anderem aus der Bezirksliga gegeben haben, aber dennoch entschied sich der 20-jährige Stürmer für eine Rückkehr, aus den folgenden Gründen:

Hasede hat immer Freitags Training, was mir natürlich mit dem Job zugutekommen, weil da auf jeden Fall immer da bin. Ich denke wenn man in Hasede noch eine Schippe drauf packt kann man auch Bezirksliga spielen, ich hoffe dass ich Hasedes Torausbeute noch höher hinaus treibe,