Einum trotzt Newroz einen Punkt ab – Ergebnisse der Bezirksliga Hannover 4

Rückrundenspieltag Nummer zwei der Bezirksliga Hannover 4. Neuhof und Sarstedt feiern Derbysiege, außerdem holen Einum und Ambergau / Volkersheim wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Bereits am Samstag empfing die 2.Mannschaft des SV Bavenstedt den FC Ambergau / Volkersheim. Die Gäste aus dem Tabellenkeller hatten zwar leichte Feldvorteile, wussten aber zunächst wenig daraus zu machen. Die beste Möglichkeit im 1.Durchgang vergab Philipp Probst, der an Torben Wiege scheiterte. Nach der Pause hatten die Bavenstedter mehr Ballbesitz, in Führung gingen aber die Volkersheimer. Nach einem Ballgewinn schickte Philipp Scholz Kevin Köhler auf die Reise, der nach einem langen Sololauf eiskalt zum 0:1 vollendete. In dem sonst chancenarmen Spiel kamen die Gastgeber kurz vor dem Ende noch glücklich zum Ausgleich. Nach einem Freistoß legte Mats Weinert per Kopf für Marcel Heise ab, der am zweiten Pfosten völlig freistehend zum Ausgleich traf. Eine Minute vor dem Ende vergab Daniel Sydow aus kurzer Distanz die Riesenmöglichkeit auf den Ambergauer Siegtreffer nach feiner Kombination. So blieb es beim 1:1.

Die SV Alfeld rutschte nach einer 1:3 Heimniederlage am gestrigen Sonntag wieder in den Abstiegskampf. Gegen den Spitzenreiter FC Eldagsen war man nicht chancenlos. Fabian Carduck vergab in Hälfte eins zwei Möglichkeiten, sodass es torlos in die Kabinen ging. Nach der Pause erzielte Toptorjäger Lauri Schwitalla das 0:1 für den FCE. Keine fünf Minuten später gelang Jonas Schmedt allerdings der Ausgleich, per Foulelfmeter. Die erneute Führung für Eldagsen erzielte wiederrum Schwitalla, ebenfalls per Strafstoß. Als kurz darauf der Alfelder Kevin Hutzl die Gelb-Rote Karte sah, war das Spiel so gut wie gelaufen. Tilman Gust besorgte eine knappe Viertelstunde vor dem Ende den 1:3 Endstand.

Was für ein Spiel auf dem Neuhofer Klingenberg. Das DERBY zwischen dem SV Blau Weiß Neuhof und dem VFL Borsum war nichts für schwache Nerven. In den ersten 45 Minuten brachte Justin Könnecke die Kirschen durch einen Freistoß mit 1:0 in Front. Nach der Pause waren plötzlich die Gäste tonangebend und vergaben zunächst zahlreiche Chancen. Gleich zweimal scheiterte Dustin Sonnefeld am Pfosten, zudem parierte Keeper Galbarz zweimal stark. Doch eine Viertelstunde vor dem Ende war es dann soweit. Innerhalb von zwei Minuten drehten Maximilian Wolfinger (76.) und Sonnefeld (78.) die Partie auf 1:2. Neuhof setzte nun alles auf eine Karte und antworte prompt. Einen Freistoß von Miguel Werner fälschte Maximilian Warko ins eigene Tor ab. Da waren noch fünf Minuten zu spielen. Eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit gelang Kapitän Hannes Dressler die 3:2 Führung für Neuhof. Außerdem legte Philip Utke in der Nachspielzeit das 4:2 nach.

Im ersten Spiel unter dem neuen Trainerduo Pietsch/Lasenowski verlor die TuSpo Schliekum gegen das Schlusslicht Blau Weiß Salzhemmendorf. Nach torloser erste Hälfte erzielte Alan Houban vier Minuten nach Wiederanpfiff die Führung für Schliekum. Doch Salzhemmendorf hatte kurze Zeit später eine Antwort parat. Nickolas Bicknell erzielte nach einer Stunde den Ausgleich, neun Minuten später besorgte Marcel Tost die Führung für die Gäste. Danach rannte Schliekum an, scheiterte aber ein ums andere Mal am Gäste-Keeper. Salzhemmendorf feierte schlussendlich den zweiten Saisonsieg bei der TuSpo.

Der SV Newroz Hildesheim musste sich vor heimischer Kulisse mit einem Punkt gegen den SV Einum zufrieden geben. Nach 90 Minuten stand auf beiden Seiten die Null. Die Einumer arbeiteten körperbetont, aus einer kompakten Defensive. Es gab auf beiden Seiten gute Möglichkeiten. Einum verpasste während ersten 60 Minuten eine der guten Chancen auf die Führung zu nutzen. Erst in der Schlussphase wurde Newroz sehr druckvoll und Einums Keeper Alexander Pohl zeichnete sich mit zwei Glanzparaden aus. Zudem rettete einmal die Latte für den SVE.

Auch im zweiten Spiel feierte Matteo Menchise einen Sieg. Der 1.FC Sarstedt gewann beim SC Harsum mit 0:2. Dabei hätte es gut und gerne anders laufen können, wäre die frühe Chance von Patrick Jahns nicht auf der Linie geklärt worden. Stattdessen gingen die Sarstedter durch Levi Sklarek in Front, Harsums Keeper Daniel Stolte machte eine unglückliche Figur. Danach bestand die Partie aus vielen Ballverlusten und Zweikämpfen im Mittelfeld ohne wirklich große Chancen. Nach dem Seitenwechsel wurde Christian Schäfer zweimal im letzten Moment gestoppt. Besser machte es Sarstedts Frederic Bokelmann, der die Partie mit seinem Treffer zum 0:2 entschied.

Ohne Punkte kam die Spielvereinigung Hüddessum / Machtsum aus Hämelerwald zurück. Dank zweier später Treffer gewannen die Adler mit 2:0. In einem typischen 0:0-Spiel haderten die Machtsumer anschließend mit dem Schiedsrichter, weil ihnen ein Elfmeter verweigert wurde. Die Adler verwandelten in Person von Julien Kahnt einen Strafstoß zum 1:0 knapp 15 Minuten vor dem Ende. Fünf Minuten vor dem Ende sorgte der Eingewechselte Wanja Woltersdorf für das 2:0.

Außerdem gewann der TSV Lenne mit 1:0 gegen den FC Stadtoldendorf.