Almstedt verliert umkämpftes Kellerduell

Am gestrigen Tag stand für das Team um Michael Lang, dem MTV Almstedt, das Kellerduell gegen den, gestern noch Tabellenelften OSV Hannover, auf dem Programm.

Die Heimmannschaft des MTV ging schnell nach 11. Minuten durch Marvin Rohrbach in Führung, doch die Euphorie über diesen Treffer hielt durch den 1:1 Ausgleichtreffer durch Tugrancan Singin nach einem Foulelfmeter, nicht länger als eine Minute an. Nur 5 Minuten später war es dann wieder Singin, der für die Gäste aus Hannover den Ball zum 1:2 Führungstreffer ins Tor der Almstedter buxierte. In dieser Phase des Spiels waren die Hannoveraner einfach einen Schritt schneller und erhöhten vor der Pause sogar noch auf 1:3. Wieder war es Singin, der den Ball aus kurzer Distanz nur noch einschieben brauchte. Somit ging es mit dem 1:3 in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel kam das Team des MTV besser aus der Kabine und erspielte sich immer wieder Chancen, die allerdings nichts zählbares produzierten. Das Spiel war zu dieser Spielzeit sehr zerfahren und Fehler bauten sich auf beiden Seiten in den Spielfluss ein. Die Zeit lief den Almstedtern allerdings schneller als gewollt davon. In der 83. Spielminute gab es dann noch nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot für Armend Musa des OSV. Diese Überzahl brachte noch einmal Schwung in das Spiel der Hausherren und so erzielten sie in der 86. Minute noch den 2:3 Anschlusstreffer durch Philipp Sandvoss. Mehr passierte in den letzten Minuten allerdings nicht mehr und der OSV Hannover gewann die Partie nach einer starken ersten Hälfte mit 2:3 gegen den MTV Almstedt.