Landesliga Hannover – MTV verliert trotz starker Leistung

Am vergangenen Samstag stand für die Almstedter Landesligisten das Auswärtsspiel am 16. Spieltag gegen den zweitplazierten HSC B-W Tündern bevor. Die Favoritenrolle war also bei diesem Spiel klar verteilt, welche dem Spiel allerdings im Nachhinein nicht gerecht wurde.

In der Anfangsphase kamen beide Teams stark aus der Kabine und der MTV Almstedt kam nach 10. Minuten zu einer riesen Chance durch Mathiebe. Dieser bekam den Ball knapp vor der Elfmeterpunkt auf den Fuß, doch schoss den Ball über das Tor. Bei wirklich schwerem Geläuf, war der Spielaufbau an diesem Tag einfach nicht leicht, hieß es nach dem Spiel aus der Mannschaft:

Der Platz war nicht einmal für die Kreisklasse würdig. Der Sechszehner war wirklich eine Frechheit.

Nichts desto trotz musste man weiter an das Spiel denken. In der 35. Spielminute war es dann allerdings Ugur Aydin des HSC, der das 1:0 für die Hausherren schoss. Somit ging es mit dem 1:0 in die Halbzeitpause.

Bildergebnis für tündern logoNach dem Seitenwechsel gestaltete sich das Spiel, wie auch in der ersten Hälfte, sehr offen, doch etwas zwingendes kam für den MTV Almstedt nicht zustande. Viele Bälle auf beiden Seiten gingen bei einem umkämpften Spiel immer wieder schnell verloren, sodass ein Spielfluss kaum zustande kam. In der Schlussphase des Spiels warf die Elf von Michael Lang noch einmal alles nach vorne, sodass sich für den Gastgeber natürlich Räume zum Kontern boten. Diesen nutzten sie gekonnt und machten in der 83. Spielminute das 2:0, der auch zugleich den Endstand darstellte, durch Lukas Kramer.

Alles in einem, belohnten sich die Gäste aus Almstedt für eine klasse kämpferische Leistung nicht, doch darauf lässt sich alle Male aufbauen.